Skip to main content
main-content

02.11.2015 | Original Article | Ausgabe 6/2016

International Urogynecology Journal 6/2016

Urinary diversion for patients with inoperable obstetric vesicovaginal fistula: the Jos, Nigeria experience

Zeitschrift:
International Urogynecology Journal > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Carolyn V. Kirschner, Sunday J. Lengmang, Ying Zhou, George A. A. Chima, Jonathan A. Karshima, Steven Arrowsmith

Abstract

Introduction

Repair of obstetric urinary fistula may result in successful fistula closure, but often incontinence persists. Our goal was to review our experience with continent urinary diversion in our patients with inoperable vesicovaginal fistula (VVF).

Methods

The database of patients who underwent urinary diversion at ECWA Evangel VVF Centre in Jos, Nigeria, between 1996 and 2012, was reviewed. Complications and surgical outcomes were noted. The earlier patients (1996–2002) and the later patients (2003–2012) were compared.

Results

Urinary diversions were performed on 118 patients. Compared with the earlier patients, the later patients more often underwent modified Mainz II diversions, had similar complication rates, but had better outcomes. The use of ureteric catheters intraoperatively and the performance of modified Mainz II pouch were associated with a better outcome. Overall perioperative mortality was 2.5 %.

Conclusions

Urinary diversion is feasible in a low-resource setting. Use of modified Mainz II pouch diversion and intraoperative ureteric catheters were associated with a better outcome. Urinary diversion should be undertaken only after the careful counseling of each patient, and by an experienced surgeon.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

International Urogynecology Journal 6/2016 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise