Skip to main content
main-content

30.04.2016 | zu guter letzt | Ausgabe 5/2016

Angebohrt
Der Freie Zahnarzt 5/2016

Völlig gestört

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 5/2016
Autor:
sas
Es bedarf schon einiger absurder Fantasien, um auf die Idee zu kommen, Zahnbürsten zu essen. Zahnpasta ist ja schnell mal verschluckt und auch nicht weiter tragisch, aber ganze Zahnbürsten runterzuwürgen ist schon ein bisschen schwierig — jedoch nicht unmöglich, wie die Daily Mail aus Großbritannien berichtete. Ob blau, ob grün, ob rot — ein nicht näher identifizierter Mann hatte offenbar hemmungslos zugelangt, und 18 (!) Zahnbürsten verspeist. In einem etwas bizarren Video, das auf der Internetseite der Zeitung abzurufen war, konnte der geneigte Zuschauer die Operation in voller Länge verfolgen, bei der die Plastikputzgeräte aus dem Magen entfernt wurden. Keine Minute zu spät, denn die doch recht spitzen Bürsten können die Magenwand schädigen. Offenbar ist das Runterschlucken von Zahnbürsten kein Einzelfall, ein hinzugezogener Experte sagte, dass dieses Phänomen bei essgestörten Patienten durchaus vorkomme. Der Patient im vorliegenden Fall war ins Krankenhaus gekommen und hatte über Übelkeit geklagt. Da muss wohl eine von 18 Zahnbürsten schlecht gewesen sein. Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen! ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Der Freie Zahnarzt 5/2016 Zur Ausgabe

fvdz fortbildungstermine

Seminar-Highlights im Juni

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise