Skip to main content
main-content

30.04.2016 | zu guter letzt | Ausgabe 5/2016

Angebohrt
Der Freie Zahnarzt 5/2016

Völlig gestört

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 5/2016
Autor:
sas
Es bedarf schon einiger absurder Fantasien, um auf die Idee zu kommen, Zahnbürsten zu essen. Zahnpasta ist ja schnell mal verschluckt und auch nicht weiter tragisch, aber ganze Zahnbürsten runterzuwürgen ist schon ein bisschen schwierig — jedoch nicht unmöglich, wie die Daily Mail aus Großbritannien berichtete. Ob blau, ob grün, ob rot — ein nicht näher identifizierter Mann hatte offenbar hemmungslos zugelangt, und 18 (!) Zahnbürsten verspeist. In einem etwas bizarren Video, das auf der Internetseite der Zeitung abzurufen war, konnte der geneigte Zuschauer die Operation in voller Länge verfolgen, bei der die Plastikputzgeräte aus dem Magen entfernt wurden. Keine Minute zu spät, denn die doch recht spitzen Bürsten können die Magenwand schädigen. Offenbar ist das Runterschlucken von Zahnbürsten kein Einzelfall, ein hinzugezogener Experte sagte, dass dieses Phänomen bei essgestörten Patienten durchaus vorkomme. Der Patient im vorliegenden Fall war ins Krankenhaus gekommen und hatte über Übelkeit geklagt. Da muss wohl eine von 18 Zahnbürsten schlecht gewesen sein. Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen! ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Der Freie Zahnarzt 5/2016 Zur Ausgabe

recht steuern wirtschaft

Veröffentlichung von Praxiszahlen

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Freie Zahnarzt 11x pro Jahr für insgesamt 209 € im Inland (Abonnementpreis 178 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 227 € im Ausland (Abonnementpreis 178 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,42 € im Inland bzw. 18,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise