Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Kommentierte Studien

15.07.2021 | Ernährung | Kritisch gelesen | Ausgabe 13/2021

Ende eines Mythos? Neue Evidenz für reduzierten Eierkonsum

Seit Jahrzehnten bewegt die Fachwelt die Frage, ob eine cholesterinreiche Ernährung ein Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen ist. In aktuellen Empfehlungen wird der Konsum von Eiern als nahezu unbedenklich behandelt. Neue Studien legen nun aber nahe, dass man doch deutlich mehr Zurückhaltung walten lassen sollte.

Autor:
Prof. em. Dr. med. Alfred Wirth

30.06.2021 | COVID-19 | Klinische Studien | Ausgabe 8/2021 Zur Zeit gratis

Top oder Flop? Inhalatives Budesonid zur Therapie bei COVID-19

Kann eine inhalative Therapie mit Budesonid möglicherweise den Verlauf der COVID-19-Erkrankung positiv beeinflussen? Wie aussagekräftig ist die STOIC-Studie, mittels der diese Frage geklärt werden sollte?

Autoren:
Prof. Dr. med. S. Kluge, S. Nitschmann, M. Scherer

29.06.2021 | Typ-2-Diabetes | Journal club | Ausgabe 3/2021

Stellenwert von Sport bei Typ-2-Diabetes

Kann ein regelmäßiges kombiniertes Trainingsprogramm eine Verbesserung von kognitiven Funktionen nachweisen, die typischerweise bei Typ-2-Diabetes-Patienten verändert sind? Und profitieren auch diejenigen, die bei Eintritt in die Studie besonders schlechte Werte hatten?

Autoren:
B. Sc. Caroline Klein, Prof. Dr. med. Henning E. Adamek

29.06.2021 | Hypercholesterinämie | Journal club | Ausgabe 3/2021

Statintherapie meist nicht Ursache von Myalgie

Muskelbeschwerden gelten als typischer Nebeneffekt von Statinen, weshalb sie oft abgesetzt werden. Was berichten Patienten, wenn Statine wegen Myopathien abgesetzt und sie dann nach Zufallskriterien mit 20 mg Atorvastatin oder Placebo erneut behandelt werden?

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

25.06.2021 | Morbus Parkinson | Journal club | Ausgabe 6/2021

Mediterrane Kost: Essen gegen Parkinson

Es wird eine neuroprotektive Wirkung bei der Mittelmeerernährung aufgrund ihrer antiinflammatorischen und antioxidativen Wirkung diskutiert. Bisherige epidemiologische Studien erbrachten inkonsistente Befunde. Jedoch zeigt die Arbeit von Yin und Kollegen einen neuen Trend.

Autoren:
Dr. med. Steffen Paschen, Prof. Dr. Dr. h.c. Günther Deuschl

24.06.2021 | Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen | Journal club | Ausgabe 3/2021

Neue Erkenntnisse zur mikroskopischen Kolitis

Gastroenterologen weltweit sehen zunehmende Fälle von mikroskopischer Kolitis (MC). Über die Pathogenese der Erkrankung ist wenig bekannt. Kann es sein, dass sie wie die klassische chronisch entzündliche Darmerkrankung (CED) gehäuft nach einer Gastroenteritis auftritt?

Autor:
PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser

16.06.2021 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Schützt überstandene COVID-19 so gut vor Reinfektion wie Impfung?

Wie lange persistieren die Antikörper nach durchgemachter Infektion und wie lange besteht eine Immunität? Wie stark ist die Immunität im Vergleich zu der nach der Impfung? All das ist derzeit noch Gegenstand intensiver Forschung. Eine Zwischenanalyse der SIREN-Studie lieferte erste Antworten.

Autoren:
Dr. med. Jochen Rosenbruch, Prof. Dr. med. Stephan Sorichter

16.06.2021 | COVID-19 | Journalclub | Ausgabe 3/2021

Röntgen oder HRCT bei COVID-19-Verdacht?

Der PCR-Test zur Bestätigung einer SARS-CoV-2-Infektion braucht Zeit, sodass man je nach Situation auf eine ausreichend genaue Bildgebung angewiesen ist. Die vorliegende Studie untersuchte, ob ein Röntgen-Thorax reicht oder eine HRCT-Bildgebung notwendig ist.

Autor:
Dr. med. Julia Wälscher

15.06.2021 | Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2021

Paradox: Erhöhtes Sterberisiko bei Herzinfarkten ohne Risikofaktoren

Herzinfarkte können auch bei Patienten ohne die klassischen Risikofaktoren auftreten. Erstaunlich ist jedoch, dass die Sterblichkeit bei solchen Personen nach einem ersten Herzinfarkt im Vergleich zu Patienten mit Risikofaktoren erhöht ist. Woran liegt's?

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

15.06.2021 | Hypertonie in der Kardiologie | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2021

Nächtliche Hypertonie fördert Progression der Niereninsuffizienz

Bei Hypertonikern mit Niereninsuffizienz sollte der Blutdruck besonders sorgfältig eingestellt werden. Das lässt sich aus den Ergebnissen einer aktuellen Studie aus China schlussfolgern.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Zidek

10.06.2021 | Morbus Alzheimer | Literatur kompakt | Ausgabe 3/2021

Weniger Alzheimer in grüneren Stadtteilen?

Die Menge wohnortnaher Baum- und Grünflächen beeinflusst die Entstehung der Alzheimer-Erkrankung. Trotz großer methodischer Hürden ist es Forschern gelungen, den Einfluss von Umweltfaktoren auf die Pathogenese der Alzheimer-Erkrankung zu bestimmen. 

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl. Psych. Ralf Ihl

27.05.2021 | COVID-19 | Klinische Studien | Ausgabe 6/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19-Impfstoffe: Studie zu Sputnik V

In dieser kommentierten Studie geht es um den Impfstoff Gam-COVID-Vac, besser bekannt als „Sputnik V“. Bei ihm handelt sich um einen Vektorimpfstoff, der zwei unterschiedliche nichtreplikationsfähige Adenoviren als Vektoren verwendet und sich noch im Zulassungsverfahren der EMA befindet.

Autoren:
Dr. M. Augustin, Prof. Dr. M. Hallek, S. Nitschmann

25.05.2021 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Journal club | Ausgabe 5/2021

Schizophrenie: Vorteile frühzeitiger Therapieprogramme

Die erste Episode einer Schizophrenie ist ein einschneidendes Ereignis für die Betroffenen. Ob Frühinterventionsprogramme einer Standardbehandlung überlegen sind, hat das Team um Minichino untersucht.

Autor:
Prof. Dr. med. Alkomiet Hasan

24.05.2021 | Apoplex | Journal club | Ausgabe 5/2021

Mit Ernährung vor dem erneuten Schlaganfall schützen

Der Einsatz einer ausgewogenen Ernährung zur Sekundärprävention eines erneuten Schlaganfalls ist umstritten. Bestimmte Diäten, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel verzeichnen jedoch, trotz geringen Qualität der Evidenz, einen positiven Trend.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

12.05.2021 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | Kritisch gelesen | Ausgabe 9/2021

Lieber leben mit Lithium im Leitungswasser

Mehr Lithium im Trinkwasser = weniger Selbstmorde? Seit den 1990er-Jahren zeigen Studien eine Korrelation der Lithiumkonzentration mit regionalen Suizidraten. Nun liegt die erste Metaanalyse vor, deren Ergebnisse unser Experte für Sie einordnet.

Autor:
Prof. Dr. med. Tom Bschor

05.05.2021 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | Journalclub | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Effekt von Rekonvaleszenten-Plasma bei Älteren

Reduziert die einmalige Therapie mit 250 ml Rekonvalezenten-Plasma den Progress der Viruserkrankung bei älteren akut an COVID-19 erkrankten Patienten mit milden Symptomen deutlich?

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Georg Nilius

05.05.2021 | Internistische Arzneimitteltherapie | Journalclub | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Schnellere Erholung von COVID-19 mit inhalativem Steroid

Beeindruckende Studienergebnisse zeigen einen sehr positiven Effekt von inhalativem Budesonid bei frühen Symptomen einer SARS-CoV-2-Infektion. Aber die Studie hat deutliche Limitationen. Lesen Sie hier den Kommentar von Prof. Bargon.

Autor:
Prof. Dr. med. Joachim Bargon

21.04.2021 | Infektionserkrankungen in der Hausarztpraxis | Aufgefallen | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19 ist nicht wie die Grippe

Es gibt Menschen, die behaupten, COVID-19 sei "nicht schlimmer als die Grippe". Französische Forscher treten dieser These nun entgegen. Die Gruppe analysierte die Daten von 49.819 Influenzapatienten und von 89.530 COVID-19-Patienten, die in Frankreich stationär behandelt wurden.

Autor:
Prof. Dr. med. h.c. Dietrich Reinhardt

21.04.2021 | Diagnostik in der Diabetologie | Journal club | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Das Bemühen um die Rettung diabetischer Füße während der COVID-19-Pandemie

In diesem Review werden die Maßnahmen zweier spezialisierter Diabetes-Fuß-Behandlungseinrichtungen in Manchester, UK, und Los Angeles, USA, beleuchtet und miteinander verglichen. Wie hat sich das Behandlungsangebot unter den Auswirkungen und Erfordernissen der Pandemie geändert?

Autor:
Prof. Dr. med. Maximilian Spraul

19.04.2021 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 2/2021

Coronavirusinfektion bei autoimmuner Hepatitis

Haben Patienten mit autoimmuner Hepatitis ein erhöhtes Risiko für einen schwereren Verlauf einer Coronavirusinfektion verglichen mit Patienten, die an einer anderen chronischen Lebererkrankungen leiden?

Autor:
Prof. Dr. med. Claus Niederau

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise