Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Original Article | Ausgabe 3/2012

International Urogynecology Journal 3/2012

Anterior sacrospinous ligament fixation associated with paravaginal repair using the Pinnacle™ device: an anatomical study

Zeitschrift:
International Urogynecology Journal > Ausgabe 3/2012
Autoren:
Mélanie Cayrac, Vincent Letouzey, Idir Ouzaid, Pierre Costa, Vincent Delmas, Renaud de Tayrac

Abstract

Introduction and hypothesis

The objective of this paper is to study the reproducibility and anatomical risks of anterior sacrospinous ligament (SSL) fixation associated with paravaginal repair using the Pinnacle™ device (Boston Scientific™).

Methods

Simplified bilateral anterior SSL fixation associated with paravaginal fixation through the arcus tendineus fascia pelvis (ATFP) was performed on five fresh cadavers using the Pinnacle™ device. Cadaver dissection was then performed by open pelvic surgery.

Results

Eight SSL and ten ATFP were available for analysis. SSL fixations were optimal in four cases, too superficial in three cases, and too high in one case. Mean distance between SSL fixation and ischial spine was 18.6 mm (range 10 to 30 mm). Mean distance between SSL fixation and pudendal nerve was 6.5 mm (range 0 to 15 mm). ATFP fixations were optimal in five cases, good in four cases, and too superficial in one case. In one case (10%), the middle arm of the prosthesis was in contact with the ureter and traction on that arm resulted in ureteral kinking.

Conclusions

Anterior SSL fixation associated with paravaginal repair using the Pinnacle™ device was not reproducible every time in this cadaver study. These results confirm the need for specific training before starting anterior SSL fixations.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

International Urogynecology Journal 3/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise