Skip to main content
main-content

10.10.2017 | Apoplex | Nachrichten

Thrombektomie

Kaum Kollateralen? Dann bringt „drip and ship“ nicht viel

Autor:
Thomas Müller
Eine gute Kollateralisierung ist der Schlüssel, damit sich der Transport von Schlaganfallpatienten in ein Thrombektomiezentrum lohnt. Andernfalls drohen Infarktprogression und ein schlechtes Therapieergebnis.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.