Skip to main content
main-content

Annual Meeting 2018 der American Society of Hematology

Berichte vom ASH in San Diego

Highlights

08.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

CAR-T-Zellen bei aggressivem B-Zell-Lymphom: Erstmals langfristige Überlebensperspektive

Eine knapp 40%ige Chance auf Langzeitüberleben haben Patienten mit rezidivierendem/refraktärem aggressivem B-Zell-Lymphom, wenn sie eine CAR-T-Zelltherapie mit Axi-cel erhalten. Bisher war die Prognose dieser Patienten meist infaust.

08.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Potentielle Therapieoption bei Transfusions-abhängiger Anämie

Eisenüberladung und sekundäre Organschäden sind mögliche Folgen multipler Bluttransfusionen bei Transfusions-abhängigen Niedrig-Risiko-Patienten mit myelodysplastischem Syndrom (MDS). Bei einigen MDS-Patienten mit Ringsideroblasten lässt sich mithilfe von Luspatercept Transfusionsunabhängigkeit erreichen.

10.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

VTE verhindern: Hochrisikopatienten profitieren von Rivaroxaban

In der Phase-III-Studie CASSINI führte die Primärprävention mit dem Faktor-Xa (FXa)-Inhibitor Rivaroxaban bei ambulanten Tumorpatienten mit hohem Thromboserisiko während der Behandlungszeit zu einer klinisch relevanten Reduktion venöser Thromboembolien (VTE) und der VTE-bedingten Mortalität. Zudem war die Rate schwerer Blutungskomplikationen niedrig.

Alle Inhalte

11.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Neue Daten zu Daratumumab

Neuer Therapiestandard beim Multiplen Myelom

Die Zugabe von Daratumumab zum Behandlungsstandard Lenalidomid/Dexamethason reduziert bei nicht transplantationsfähigen Patienten mit neu diagnostiziertem Multiplem Myelom das Risiko von Krankheitsprogression oder Tod gegenüber Lenalidomid/Dexamethason um 44%.

Autor:
Dr. Silke Wedekind

10.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Im Vergleich zu FCR

Erstlinientherapie der CLL: Längeres Überleben unter Ibrutinib plus Rituximab

Eine Zwischenanalyse der Phase-III-Studie E1912 war eines der Highlights der diesjährigen ASH-Jahrestagung. Untersucht wurden darin Wirksamkeit und Sicherheit einer Erstlinienbehandlung mit Ibrutinib plus Rituximab gegenüber dem Therapiestandard FCR bei zuvor unbehandelten CLL-Patienten bis zu 70 Jahren.

Autor:
Dr. Claudia Schöllmann

10.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Antithrombotische Primärprävention im ambulanten Setting

VTE verhindern: Hochrisikopatienten profitieren von Rivaroxaban

In der Phase-III-Studie CASSINI führte die Primärprävention mit dem Faktor-Xa (FXa)-Inhibitor Rivaroxaban bei ambulanten Tumorpatienten mit hohem Thromboserisiko während der Behandlungszeit zu einer klinisch relevanten Reduktion venöser Thromboembolien (VTE) und der VTE-bedingten Mortalität. Zudem war die Rate schwerer Blutungskomplikationen niedrig.

Autor:
Dr. med. Katharina Arnheim

08.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Myelodysplastisches Syndrom

Potentielle Therapieoption bei Transfusions-abhängiger Anämie

Eisenüberladung und sekundäre Organschäden sind mögliche Folgen multipler Bluttransfusionen bei Transfusions-abhängigen Niedrig-Risiko-Patienten mit myelodysplastischem Syndrom (MDS). Bei einigen MDS-Patienten mit Ringsideroblasten lässt sich mithilfe von Luspatercept Transfusionsunabhängigkeit erreichen.

Autor:
Dr. Ine Schmale

08.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Rezidivierendes/refraktäres aggressives B-Zell-Lymphom

CAR-T-Zellen bei aggressivem B-Zell-Lymphom: Erstmals langfristige Überlebensperspektive

Eine knapp 40%ige Chance auf Langzeitüberleben haben Patienten mit rezidivierendem/refraktärem aggressivem B-Zell-Lymphom, wenn sie eine CAR-T-Zelltherapie mit Axi-cel erhalten. Bisher war die Prognose dieser Patienten meist infaust.

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

08.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Rezidiviertes oder therapierefraktäres DLBCL

Aggressive B-Zell-Lymphome: Ansprechen auf CAR-T-Zelltherapie bestätigt

Auch eine zweite, zeitgleich beim ASH-Kongress 2018 und im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie bestätigt gute Ansprechraten der CAR-T-Zell-Therapie bei ausbehandelten malignen Lymphomen.

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

07.12.2018 | ASH 2018 | Nachrichten

Lymphom mit guter Prognose

DLBCL: Reduktion der Chemo ist möglich

Weniger ist mehr – das gilt jetzt auch beim diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) jüngerer Patienten mit guter Prognose. In der Flyer-Studie erreichte die Behandlung mit vier Chemotherapiezyklen plus sechs Rituximab-Gaben vergleichbar gute Ergebnisse wie der Standard mit sechs Zyklen, ging aber mit weniger Toxizität einher.

Autor:
Friederike Klein
Bildnachweise