Skip to main content
main-content

21.06.2017 | Brief Report | Ausgabe 2/2018

Community Mental Health Journal 2/2018

Assessing the Impact and Effectiveness of Hearing Voices Network Self-Help Groups

Zeitschrift:
Community Mental Health Journal > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Eleanor Longden, John Read, Jacqui Dillon

Abstract

The Hearing Voices Network (HVN) is an influential service-user led organisation that promotes self-help as an important aspect of recovery. This study presents the first systematic assessment of the impact and effectiveness of HVN self-help groups. A customized 45-item questionnaire, the Hearing Voices Groups Survey, was sent to 62 groups affiliated with the English HVN. 101 responses were received. Group attendance was credited with a range of positive emotional, social and clinical outcomes. Aspects that were particularly valued included: opportunities to meet other voice hearers, provision of support that was unavailable elsewhere, and the group being a safe and confidential place to discuss difficult issues. Participants perceived HVN groups to facilitate recovery processes and to be an important resource for helping them cope with their experiences. Mental health professionals can use their expertise to support the successful running of these groups.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Community Mental Health Journal 2/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider