Skip to main content
Erschienen in: Uro-News 2/2024

08.02.2024 | Benigne Prostatahyperplasie | Fortbildung

BPH-Chirurgie bei Hochbetagten

Gratwanderung zwischen Komplikationsminderung und funktionellem Ergebnis

verfasst von: Dr. Christian Ramesmayer

Erschienen in: Uro-News | Ausgabe 2/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Durch die Alterung unserer Bevölkerung wird die Anzahl chirurgischer Eingriffe aufgrund von Beschwerden des unteren Harntrakts stark zunehmen. Einheitliche Behandlungsempfehlungen für Patienten, die über 80 Jahre alt sind, fehlen allerdings bislang. Darum müssen bei dieser Patientenkohorte die Lebenserwartung, die Risiken und das mögliche funktionelle Ergebnis gegeneinander abgewogen werden.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
BPH-Chirurgie bei Hochbetagten
Gratwanderung zwischen Komplikationsminderung und funktionellem Ergebnis
verfasst von
Dr. Christian Ramesmayer
Publikationsdatum
08.02.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Uro-News / Ausgabe 2/2024
Print ISSN: 1432-9026
Elektronische ISSN: 2196-5676
DOI
https://doi.org/10.1007/s00092-024-6227-z

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2024

Uro-News 2/2024 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE
OnSite Advertorial Prostatitis
Phytotherapie bei CPPS

Pollstimol®: Leitliniengerechte Prostatitis-Therapie

In 90 % der Prostatitis-Fälle handelt es sich um eine chronische abakterielle Prostatitis (chronic pelvic pain syndrome, CPPS) mit anhaltender Entzündungsreaktion und Schwellung der Prostata. Als leitliniengerechte Behandlungsoption mit guter Evidenz hat sich das Phytotherapeutikum Pollstimol® etabliert.