Skip to main content
main-content

29.10.2019 | Anatomic Variations

Cervical pedicle agenesis: case report and bibliographic review

Zeitschrift:
Surgical and Radiologic Anatomy
Autoren:
A. J. Sarotto, J. Rosado Pardo, S. Fossa Riglos, M. Besse
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

The posterior arch defects of the cervical spine are rare, and they arise out of deviations of the normal intrauterine development of the spine (4–8 weeks of development). The defects range from a cleft to the total agenesis of the posterior arch, with a reported prevalence of 4% and 0.15%, respectively. The pedicle agenesis is most frequently found in C6. A diagnosis is usually made after a traumatic incident in a previously asymptomatic patient. 35% of a patient’s current symptoms are associated with instability or translation of the impaired vertebral segments like headaches, chronic pain, and neurological impairment. The clinical and radiological findings of a patient with an unusual and complex cervical spine malformation are reported. These are rare entities and seldom require surgical treatment. It is imperative for spine surgeons to be aware of these anatomical abnormalities to avoid misinterpretation and thus inappropriate treatment, particularly in acute trauma patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise