Skip to main content
main-content

13.07.2020 | Computertomographie | Nachrichten

Vorgehen individuell abwägen

Erstdiagnostik bei Traumapatienten: Kaum Vorteile durch Ganzkörper-CT?

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Werden Traumapatienten zum Erkennen lebensbedrohlicher Verletzungen gleich per Ganzkörper-CT untersucht, verkürzt dies den Aufenthalt in der Notaufnahme. Für die Prognose  scheint das Vorgehen jedoch keine Bedeutung zu haben.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Radiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise