Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2012

Herz 2/2012

Cryoballoon in atrial fibrillation ablation

Zeitschrift:
Herz > Ausgabe 2/2012
Autoren:
MD M. Schmidt, MD U. Dorwarth, MD F. Straube, MD M. Wankerl, MD J. Krieg, MD A.W. Leber, MD A. Huber, MD E. Hoffmann

Abstract

Encouraging results of ablation therapy in patients with paroxysmal atrial fibrillation (AF) have prompted changes in professional practice guidelines. The most recent European guidelines have suggested that ablation might be offered as first-line therapy in selected patients. Cryoballoon ablation is a promising technology in interventional AF therapy. Two different sizes of the cryoballoon are currently available: a smaller (23 mm) and a larger (28 mm) balloon relative to the ostial diameter of the pulmonary veins. New tools, the circular mapping catheter and the use of intracardiac echocardiography, provide important periprocedural information. A meta-analysis of previous studies revealed outcome data with an AF-free survival rate of 72.83% at the 1-year follow-up in paroxysmal AF patients undergoing cryoballoon ablation. The most frequent, but reversible complication is phrenic nerve palsy with reported incidences up to 10%. All efforts must be taken to overcome this limitation, since the overall major complication rate tends to be lower in cryoballoon compared to radiofrequency ablation. In persistent AF, reported results in cryoballoon ablation had a limited success rate below 50% after a single procedure. A double balloon approach using both cryoballoon sizes might overcome some of the limitations in persistent AF. Prospective data and randomized studies are required. This article outlines the current status of cryoballoon technology in AF ablation therapy.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2012

Herz 2/2012 Zur Ausgabe

Case study

WCD LifeVest

  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Herz 8x pro Jahr für insgesamt 350 € im Inland (Abonnementpreis 319 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 368 € im Ausland (Abonnementpreis 319 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 29,17 € im Inland bzw. 30,67€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise