Skip to main content
main-content

13.11.2017 | Original Communication | Ausgabe 1/2018

Journal of Neurology 1/2018

CXCL13 as a diagnostic marker of neuroborreliosis and other neuroinflammatory disorders in an unselected group of patients

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Judith N. Wagner, S. Weis, C. Kubasta, J. Panholzer, T. J. von Oertzen

Abstract

Background

The C-X-C motif chemokine ligand 13 (CXCL13) and its receptor CXCR5 play an important role in the homing of B-lymphocytes. As a biomarker in the cerebrospinal fluid (CSF), CXCL13 has increasingly been used for the diagnosis of neuroborreliosis (NB). We evaluated the diagnostic and prognostic potential of CXCL13 for NB and other neuroinflammatory diseases in an unselected cohort, paying attention to those patients particularly who might benefit from newly emerging CXCL13-directed therapies.

Methods

We report the CSF CXCL13 concentrations and other relevant baseline characteristics for an unselected cohort of 459 patients. We compare different diagnostic groups and analyse the sensitivity and specificity of CSF CXCL13 as a marker of NB. The course of the CXCL13 concentrations is reported in a subgroup of 19 patients.

Results

We confirm the high diagnostic yield of CXCL13 for NB in this unselected cohort. The optimal cut-off for the reliable diagnosis of NB was 93.83 pg/ml, resulting in a sensitivity and specificity of 95 and 97%, respectively (positive predictive value 55.9%, negative predictive value 99.8%), surpassing the sensitivity of both serological testing and PCR. CSF CXCL13 concentration showed a swift response to therapy. Non-NB patients with high CSF CXCL13 concentrations suffered from meningeosis neoplastica or infectious encephalitis.

Conclusions

CXCL13 is a valuable tool for the diagnosis and assessment of therapeutic response in NB. Furthermore, our data point towards an emerging role of CXCL13 in the diagnosis and prognosis of viral encephalitis and meningeosis neoplastica. These results are of particular interest in the light of recently developed approaches to CXCL13-directed therapeutic interventions.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Journal of Neurology 1/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise