Skip to main content
main-content

11.11.2017 | Original Communication | Ausgabe 1/2018

Journal of Neurology 1/2018

Freezing of gait in Parkinson’s disease: gray and white matter abnormalities

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Sara Pietracupa, Antonio Suppa, Neeraj Upadhyay, Costanza Giannì, Giovanni Grillea, Giorgio Leodori, Nicola Modugno, Francesca Di Biasio, Alessandro Zampogna, Claudio Colonnese, Alfredo Berardelli, Patrizia Pantano

Abstract

Freezing of gait (FOG) is a disabling disorder that often affects Parkinson’s disease (PD) patients in advanced stages of the disease. To study structural gray matter (GM) and white matter (WM) changes in PD patients with and without FOG, twenty-one PD patients with FOG (PD-FOG), 16 PD patients without FOG (PD-nFOG) and 19 healthy subjects (HS) underwent a standardized MRI protocol. For the gray matter evaluation, cortical volume (CV), cortical thickness (CTh), and surface area (SA) were analyzed using the FreeSurfer pipeline. For the white matter evaluation, DTI images were analyzed using tracts constrained by underlying anatomy (TRACULA) toolbox in FreeSurfer. PD-FOG patients exhibited lower CTh than HS in the mesial surface of both cerebral hemispheres, including the superior frontal gyrus, paracentral lobule, posterior cingulate cortex, precuneus and pericalcarine cortex, and in the right dorsolateral prefrontal cortex. Moreover, significant WM changes were observed in PD-FOG patients in comparison with HS in the superior longitudinal fasciculus, uncinate fasciculus, cingulum cingulate gyrus and inferior longitudinal fasciculus (prevalently in the right hemisphere) and in the frontal radiations of the corpus callosum. DTI abnormalities in specific WM bundles correlated significantly with cognitive measures. The damage of multiple cortical areas involved in high-level gait control together with WM disruption between motor, cognitive and limbic structures may represent the anatomical correlate of FOG.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Journal of Neurology 1/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis