Skip to main content

Die Onkologie

Ausgabe Sonderheft 1/2018

SOP - Palliativmedizin

Inhalt (15 Artikel)

Standards für die Palliativmedizin

Christoph Ostgathe, Michael Thomas

Dyspnoe Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Aufnahmekriterien auf die Palliativstation

Jan Gärtner, Karin Jaroslawski, Peter Thuss-Patience, Johannes Rosenbruch, Julia Berendt, Gerhild Becker

Opioide Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Schmerztherapie bei Palliativpatienten

Marén Viehrig, Barbara Schlisio, Michael Thomas, Jan Gärtner, Carolin Wolf, Jörg Hense

Strahlentherapie Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Atemnot bei erwachsenen Palliativpatienten

Johannes Rosenbruch, Corinna Eschbach, Marén Viehrig, Christoph Ostgathe, Claudia Bausewein

Ileus Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Darmpassagestörung in der Palliativmedizin

Thomas Ettrich, Stefan Schönsteiner, Regine Mayer-Steinacker, Hartmut Döhner, Christiane Gog, Peter Thuss-Patience, Carolin Wolf, Christoph Ostgathe

Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Übelkeit und Erbrechen bei Palliativpatienten

Peter Thuss-Patience, Janett Markwordt, Regine Mayer-Steinacker, Thomas Ettrich, Carolin Wolf, Peter Stachura, Martin Neukirchen, Michael Thomas

Untergewicht Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Inappetenz und Kachexie

C. Eschbach, P. Stachura, M. Villalobos, C. Wolf, M. Thomas

Untergewicht Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Fatigue

H. Cuhls, Mochamat, M. Mücke, B. Jaspers, E. Jentschke, J. Hense, C. Wolf, C. Ostgathe, L. Radbruch

Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Depression und Angst in der Palliativmedizin

Jacqueline Schwartz, Martin Neukirchen, Marie-Christine De Vilder, Beate Hornemann, Carolin Wolf, Jan Gärtner, Michael Thomas

Parkinson-Krankheit Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Akuter Verwirrtheitszustand

Elisabeth Jentschke, Michael Thomas, Anna Babiak, Jan Lewerenz, Karin Oechsle, Birgitt van Oorschot

Übelkeit Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Subkutane Medikamentengabe und Infusionen in der erwachsenen Palliativmedizin

J. Hense, M. Przyborek, J. Rosenbruch, C. Ostgathe, C. Wolf, S. Bogner

Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Palliative Sedierung

Karin Oechsle, Lukas Radbruch, Carolin Wolf, Christoph Ostgathe

Pflege Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Umgang mit multiresistenten Erregern auf der Palliativstation

Christoph Ostgathe, Peter Stachura, Sonja Hofmann, Birgitt van Oorschot, Karin Oechsle, Christian Bogdan, Bernd Kunz, Bärbel Förtsch, Carsten Klein

Pflege Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Behandlung und Betreuung in der Sterbephase

Thomas Montag, Barbara Starbatty, Michael Thomas, Christiane Gog, Christoph Ostgathe, Steffen Simon

Leichenschau Palliativmedizin und Supportivtherapie

SOP – Umgang mit und Versorgung von Verstorbenen

Marit Ahrens, Beate Hornemann, Marén Viehrig, Julia Berendt, Christiane Gog

Aktuelle Ausgaben

Scrollen für mehr

Benutzen Sie die Pfeiltasten für mehr

Scrollen oder Pfeiltasten für mehr

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Myasthenia gravis durch Krebsimmuntherapie

13.06.2024 Myasthenia gravis Nachrichten

Sie sind sehr selten, können aber schwerwiegende Folgen haben: immunologische Nebenwirkungen unter Checkpointhemmern. Ein Behandlungsteam berichtet nun über einen Mann, der während einer Darmkrebsbehandlung eine Myasthenia gravis entwickelt.

Aktive Prostata-Überwachung lohnt sich für die meisten

13.06.2024 Prostatakarzinom Nachrichten

Für die meisten Männer mit einem Prostatakarzinom und geringem Progressionsrisiko ist die aktive Überwachung eine gute Wahl: Nach zehn Jahren ist mehr als die Hälfte immer noch progressionsfrei, und weniger als 2% haben Metastasen entwickelt.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.