Skip to main content
main-content

13.11.2018 | DGGG 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Alkoholkonsum in der Schwangerschaft

Wie können Gynäkologen zur Prävention fetaler Alkoholschädigungen beitragen?

Autor:
Regina Hadjar
Für die Gefahren von Alkohol in der Schwangerschaft sind Frauenärzte inzwischen ausreichend sensibilisiert, davon zeigt sich Dr. Reinhold Feldmann im Video-Interview überzeugt. Darüberhinaus erläutert er, wie Frauenärzte ihren Teil zur Prävention beitragen können und worauf sie bei der Beratung achten müssen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Passend zum Thema


Chronische Diarrhoe und juvenile Katarakt: Was steckt dahinter?

Bei der cerebrotendinösen Xanthomatose handelt es sich um eine seltene Stoffwechselerkrankung, bei welcher es zu Ablagerungen von Cholesterin und Cholestanol im ZNS und in Geweben kommt. Betroffene zeigen eine nicht behandelbare chronische Diarrhoe sowie im Schulkindalter eine bilaterale Katarakt. Die Kombination dieser Symptome kann ein Hinweis auf eine CTX sein.

Mehr
Bildnachweise