Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.05.2017 | Leitlinien und Empfehlungen | Ausgabe 5/2017

Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin 5/2017

Die Sepsisleitlinie der Surviving Sepsis Campaign 2016

Zeitschrift:
Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Prof. Dr. S. Petros, S. John

Zusammenfassung

Sepsis ist nach wie vor mit einer sehr hohen Morbidität und Letalität vergesellschaftet. Daher sind kontinuierliche Verbesserungen in der Früherkennung und Behandlung dieses Syndroms erforderlich. Die Sepsisleitlinie der Surviving Sepsis Campaign von 2016 fasst die aktuellen Erkenntnisse und die daraus abgeleiteten Konsequenzen für die Behandlung zusammen. Die neue Leitlinie steht am Anfang des Paradigmenwechsels in der Sepsisdefinition, wobei die Auswirkungen der neuen Definition auf die Sepsisbehandlung noch unklar sind. Trotz intensiver wissenschaftlicher Bemühungen besitzen zahlreiche Empfehlungen der neuen Sepsisleitlinie einen schwachen bis moderaten Evidenzgrad. Viele Fragen sind noch nicht ausreichend beantwortet, insbesondere zur Auswirkung der Sepsis-3-Definition in der Früherkennung der Sepsis, zur Wahl der optimalen Flüssigkeits- und Antibiotikatherapie und zur Individualisierung der Behandlung. Somit fordert auch die aktuelle Leitlinie von der intensivmedizinischen Gemeinschaft noch mehr und bessere Studien zur Optimierung der Sepsisbehandlung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.
NUR FÜR KURZE ZEIT 100€ SPAREN!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Tab. 1. Vergleich der aktuellen [1] und der bisherigen Sepsisleitlinie [ 5]
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin 5/2017Zur Ausgabe

Update Intensivmedizin

Update Intensivmedizin

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 248,- € im Inland (Abonnementpreis 219,- € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 265,- € im Ausland (Abonnementpreis 219,- € plus Versandkosten 46,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 20,67 € im Inland bzw. 22,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.