Skip to main content
main-content

14.11.2012 | Rund um den Beruf | Ausgabe 11/2012

NeuroTransmitter 11/2012

Erfüllen Hausärzte die Vorgaben der Leitlinien?

Ambulante Demenzversorgung

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 11/2012
Autoren:
Dr. med. Jens Bohlken, Dr. Karel Kostev

Im Rahmen der Versorgungsforschung bei Demenzen wurde gezeigt, dass im fach- und hausärztlichen Bereich Versorgungslücken bestehen [1113, 15, 17]. Pointiert formuliert: „Zwischen Behandlungsleitlinien und Versorgungsrealität liegen Welten“ [19]. Wir haben bereits dargestellt, dass Fachärzte, wenn sie eine Demenzdiagnose stellen und Patienten über einen längeren Zeitraum behandeln, eine größere Leitliniennähe aufweisen, als es bisherige Ergebnisse der Versorgungsforschung vermuten ließen [2]. In dieser Arbeit überprüfen wir, ob ein ähnliches Verhalten auch bei Hausärzten festzustellen ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2012

NeuroTransmitter 11/2012 Zur Ausgabe

Kurz & Knapp

Depression

Die Verbände informieren

Ergebnis nicht zufriedenstellend

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis