Skip to main content
main-content

Facelifting

02.09.2021 | Blepharoplastik | Übersichten Open Access

Blepharoplastik bei asiatischen Augen

Operative Überlegungen

Obwohl für die meisten Europäer asiatische Augen ähnlich imponieren, sind enorme regionale und ethnische Unterschiede existent [ 2 , 6 , 9 ]. Dennoch können gemeinsame Grundzüge der Anatomie gezeigt werden. Das Charakteristikum des asiatischen …

Autoren:
Prof. Dr. Michael Georg Jakubietz, Danni Felicitas Jakubietz, Karsten Schmidt, Rafael Gregor Jakubietz

08.05.2021 | DDG-Tagung 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Ästhetik in der dermatologischen Praxis: Was ist möglich?

Wie lässt sich die ästhetische Dermatologie in einer breit aufgestellten dermatologischen Praxis integrieren? Welche Methoden stehen zur Verfügung? Darüber referierte Dr. Josef Pilz aus München auf der 51. DDG-Tagung.

22.04.2021 | Praxisrelevante Urteile | Praxis konkret | Ausgabe 2/2021

Schmerzensgeld für "Telefonohren" und Schulprobleme?

Nach einer Korrektur abstehender Ohren verklagte ein Zehnjähriger seinen Operateur wegen möglicher Behandlungsfehler bei Hautexzision und Schnittführung. Die notwendig gewordene Revisions-Op. habe "unschöne schüsselförmige Ohren" verursacht, mit einschneidenden Folgen für das Sozialleben des Jungen. So sah das Gericht den Fall.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. jur. Martin Sebastian Greiff

07.04.2021 | Facelifting | Leitthema | Ausgabe 2/2021

Das alternde Gesicht – Eine anatomische Übersicht

Das Gesicht zeigt im Laufe des Lebens typische Altersveränderungen. Diese Erscheinungen eines gealterten Gesichts entstehen hierbei durch ein Zusammenwirken verschiedener Gewebeveränderungen. Um sowohl sichere wie auch effektive chirurgische und nichtchirurgische Anti-Aging-Therapien durchzuführen, ist es notwendig, die Veränderungen der einzelnen Komponenten des Gesichts „unter der Haut“ zu verstehen.

Autoren:
Michael G. Alfertshofer, Sebastian Cotofana

18.03.2021 | Blepharoplastik | Originalien Open Access

Vergleichende Analyse der Refraktions- und Topographieveränderungen nach lidchirurgischen Eingriffen

Im Studienzeitraum von September 2017 bis Mai 2019 wurden 2000 Patienten lidchirurgisch operiert. Hierunter fallen 184 alleinige Blepharoplastiken, 111 Levatorresektionen und 72 solitäre laterale Zügelplastiken. Ausgenommen wurden von dieser …

Autoren:
Dr. med. J. Mehlan, B. Jonca, S. Dulz, S. Green, M. S. Spitzer, F. Schüttauf

01.03.2020 | Fadenlifting | DermatoÄsthetik | Ausgabe 3/2020

Fadenlifting: Auf zertifizierte Qualität achten

Nicht genug, dass die Zeit an den Konturen der Menschen nagt. Zudem zieht auch noch die Schwerkraft daran. Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen, doch immerhin helfen Liftings gegen die Folgen der Gravitation. Eine Option dafür ist das Fadenlifting. Dr. Tanja Fischer erläutert die Methode im Interview.

Autor:
Robert Bublak

28.02.2020 | Facelifting | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Midfacelift – Ästhetische Möglichkeiten für den Infraorbitalbereich

Die Behandlung der periorbitalen Region ist eine sehr anspruchsvolle Chirurgie. Neben der Operation selbst, spielt die richtige präoperative Diagnostik eine wichtige Rolle. Ein wichtiges Merkmal dabei ist die Unterscheidung zwischen positivem und negativem Vektor.

Autoren:
Dr. med. D. F. Richter, M. Wiedner

06.02.2020 | Oberlidstraffung | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Volumetrische Aspekte der Oberlidblepharoplastik

Die Augen und Periorbitalregion stellen das zentrale Merkmal des Gesichts dar und sind ein wesentlicher Schönheitsfaktor. Jede Veränderung in der periorbitalen Einheit führt zu einem Ungleichgewicht und funktioneller Disharmonie, weshalb viele Patienten eine Lidplastik wünschen. Bei speziellen, altersbedingten Veränderungen müssen zusätzlich zur klassischen Blepharoplastik ergänzende Maßnahmen im Sinne einer Verbesserung der periorbitalen Volumetrie durchgeführt werden.

Autoren:
Dr. D. Aghajanzadeh, Dr. M. Wiedner, Dr. D. F. Richter

09.01.2020 | Operative Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Blepharoplastik bei geringer Ptosis: Indikationen für die Kombination mit Levatorchirurgie

Indikationen für die Kombination mit Levatorchirurgie

Jede Ptosis ist mit einem Anstieg der Lidfurche verbunden, was besonders nach einer Blepharoplastik auffällig wird. Dieses Problem lässt sich korrigieren, wenn Blepharoplastik und Ptosiskorrektur kombiniert werden.

Autoren:
Dr. M. J. Pfeiffer, N. B. Pfeiffer

11.11.2019 | Gesichtsunterspritzung | Nachrichten

Filler: Mit niedrig dosiertem Methotrexat erfolgreich gegen Granulome

Mit niedrig dosiertem Methotrexat gelingt es, Fremdkörpergranulome abheilen zu lassen, die durch nicht resorbierbare Füllmaterialien etwa zur Unterspritzung im Gesicht entstanden sind. Neue Kasuistiken bestätigen frühere Beobachtungen.

30.09.2019 | Hals- und Wangenstraffung | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Postbariatrische Halsstraffungen

Nach massivem Gewichtsverlust werden verbleibende Hautüberschüsse des Halses aufgrund ihrer Sichtbarkeit oft als sehr störend empfunden. Der nachfolgende Beitrag stellt eine konkrete Entscheidungshilfe in Form eines einfachen Algorithmus vor, die dabei hilft, die richtige Operationstechnik auszuwählen.

Autor:
Dr. R. Schäfer

21.08.2019 | Stirnlifting | fortbildung | Ausgabe 4/2019

Stirnlift – effektive Methode der Gesichtsstraffung

Stirn- und Augenbrauenregion haben großen Einfluss auf das mimische Gleichgewicht und Erscheinungsbild des Menschen. Zum Stirnlift gibt es verschiedenste chirurgische Ansätze. Die Auswahl des passenden Therapieverfahrens hängt von den anatomischen Ausgangsbedingungen sowie den Bedürfnissen und Erwartungen der Patienten und Operateure ab.

Autoren:
Prof. Dr. Dr. Marco Blessmann, PD Dr. Katherina Grupp

05.12.2018 | Blepharoplastik | Das diagnostische und therapeutische Prinzip | Ausgabe 5/2019

Wangen-Mittelgesichts-Anhebung zur Revision nach unsachgemäß exzessiver Unterlidblepharoplastik

Ein iatrogenes Ektropium mit Unterlidtiefstand nach unsachgemäß exzessiver Unterlidblepharoplastik ist eine ernsthafte Komplikation in der ästhetischen Chirurgie. Traditionell ist die freie Hauttransplantation die Korrekturmethode der Wahl. In …

Autoren:
A. Kopecky, K. R. Koch, F. Schroedl, A. C. Rokohl, J. Nemcansky, Prof. Dr. L. M. Heindl

27.11.2018 | Facelifting | Nachrichten

Pluspunkte für Facelifting mit autologem Thrombozytenkonzentrat

Patienten mit lichtgealterter Haut beurteilen den Erfolg eines Faceliftings durch intradermale Injektion autologer Thrombozyten positiv. Allerdings konnten Dermatologen anhand digitaler Aufnahmen keinen Unterschied zur Therapie mit Kochsalzlösung feststellen.

12.10.2018 | Blepharoplastik | infopharm | Ausgabe 5/2018

Zusatz zur Lokalanästhesie und Notfallmedikation

Autor:
Dr. Martina-Jasmin Utzt

14.09.2018 | Blepharoplastik | Industrieforum | Ausgabe 5/2018

Hyaluronidase als Zusatz zu Lokalanästhesie und Notfallmedikation

Autor:
Dr. Martina-Jasmin Utzt

14.08.2018 | Tränensäcke | infopharm | Ausgabe 4/2018

Hyaluronidase-Zusatz optimiert die Lokalanästhesie

Autor:
Dr. Martina-Jasmin Utzt

07.08.2018 | Fortbildungswoche 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Fadenlifting: Neuer Baustein im ästhetischen Konzept

Fundierte, praxisnahe Fortbildung für ästhetisch tätige Hautärzte bot ein Kurs der Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie (ADK) auf der FOBI 2018 in München. Unter anderem wurde Neues zum Fadenlifting präsentiert.

15.06.2018 | Blepharoplastik | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Das „Schlupflid“ – Petitesse oder Herausforderung für den Chirurgen?

Die Korrektur des sog. Schlupflids zählt zu den am häufigsten durchgeführten ästhetisch-plastischen Operationen. Die Komplexität des Eingriffs wird dabei oft unterschätzt. Gerade bei ästhetischen Fragestellungen, bei denen der subjektive Geschmack …

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. P. Stoll

05.06.2018 | Anomalien und Fehlbildungen in der HNO-Heilkunde | Leitthema | Ausgabe 2/2018

Nachhaltigkeit in der Ohranlegeplastik

Leider weist die Ohrmuschelanlegeplastik immer noch eine der höchsten Revisionsraten aller ästhetischen Eingriffe auf. Die langfristige Beständigkeit und Nachhaltigkeit des Ergebnisses kann nur gewährleistet werden, wenn die dem Knorpel eigenen elastischen Spannungen subtil modifiziert und präzise fixiert werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h.c. R. Siegert
Bildnachweise