Skip to main content
main-content

13.04.2019 | Seite eins | Ausgabe 2/2019

Oft wird eine Synkope vermutet
Pädiatrie 2/2019

Frauen bei der Reanimation benachteiligt

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 2/2019
Autor:
Springer Medizin
_ In einer aktuellen Studie aus Schweden wird darauf hingewiesen, dass es nach rein manueller Herzdruckmassage deutlich seltener zu Verletzungen kommt als nach dem Einsatz mechanischer Reanimationshilfen [Eur Heart J Qual Care Clin Outcomes 2019 Jan 11]. Trotzdem bestehen bei weiblichen Patienten auch heute noch Hemmungen mit einer effektiven kardiopulmonalen Reanimation zu beginnen. In einer auf dem Kongress der American Heart Association Ende 2018 in Chicago präsentierten Studie aus Colorado gaben potenzielle Ersthelfer an, Frauen nicht unsittlich berühren oder verletzen zu wollen und juristische Konsequenzen fürchteten. Zudem wird fälschlicherweise bei Mädchen und Frauen oft nur ein Ohnmachtsanfall anstatt eines Herzstillstands vermutet. An diesem Fehlverhalten müssen wir bei der Schulung von Laienhelfern gezielt arbeiten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

Pädiatrie 2/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise