Skip to main content
main-content

02.04.2019 | HNO-Chirurgie | Fortbildung | Ausgabe 2/2019

Rekonstruktive Chirurgie im Kopf-Hals-Bereich
HNO Nachrichten 2/2019

Tumorbedingte Defekte richtig schließen

Zeitschrift:
HNO Nachrichten > Ausgabe 2/2019
Autor:
Prof. Dr. med. Dr. h.c. Friedrich Bootz
Die rekonstruktive Chirurgie ist ein fester Bestandteil im Behandlungskonzept bösartiger Tumore des Kopf-Hals-Bereiches. Der mikrovaskuläre Gewebetransfer hat hier zu einer enormen Bereicherung geführt, kann jedoch nicht immer gestielte Lappen ersetzen. Einen Überblick über die verschiedenen Lappenplastiken, ihre Einsatzgebiete und Vor- und Nachteile bietet der folgende Beitrag.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

HNO Nachrichten 2/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Dossier zum Deutschen Krebskongress


Was sind die Highlights auf dem Deutschen Krebskongress 2020 in Berlin? Wissenswertes zum Kongress haben wir in diesem Dossier für Sie gesammelt: Hinweise auf spannende Veranstaltungen, Kongressberichte und Experteninterviews.

Mehr
Bildnachweise