Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Review Article | Ausgabe 2/2014

Acta Neurologica Belgica 2/2014

Imaging predictors of outcome following intravenous thrombolysis in acute stroke

Zeitschrift:
Acta Neurologica Belgica > Ausgabe 2/2014
Autor:
Archana Hinduja

Abstract

Intravenous tissue plasminogen activator is the only approved medical treatment for patients with acute ischemic stroke. While it is associated with excellent clinical outcome in about 30 %, even with timely thrombolysis administration, certain strokes continue to evolve and lead to poor outcomes. Several studies have attempted to identify predictors of outcome despite timely thrombolysis. Persistence of a proximal clot burden and large vessel occlusion following thrombolysis are markers for patients who may potentially benefit from advanced treatment modalities like intra-arterial thrombolysis and thrombectomy. Timely brain imaging and interpretation play a crucial role in providing these treatment decisions. In this review, various imaging predictors of poor outcome among patients with acute ischemic stroke treated with intravenous thrombolysis are outlined. Despite identification of these imaging predictors, thrombolysis should not be withheld, as it may still be beneficial in a subset of patients. Knowledge of these predictors may set benchmarks for selecting candidates who may potentially benefit from advanced management strategies in future trials.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Acta Neurologica Belgica 2/2014 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher