Skip to main content
main-content

01.05.2015 | Original Article | Ausgabe 5/2016

The Journal of Obstetrics and Gynecology of India 5/2016

Induction Chemotherapy Followed by Concurrent Chemoradiation in the Management of Different Stages of Cervical Carcinoma: 5-year Retrospective Study

Zeitschrift:
The Journal of Obstetrics and Gynecology of India > Ausgabe 5/2016
Autoren:
Kamlesh Kumar Harsh, Akhil Kapoor, Murali Paramanandhan, Satya Narayan, Ramesh Purohit, Pramila Kumari, Mukesh Kumar Singhal
Wichtige Hinweise
Dr. Kamlesh Kumar Harsh is a Junior specialist at Regional Cancer Center.

Abstract

Aim

The data of survival for Indian cervical cancer patients treated by indigenous modifications of the protocol are scarce. The objective of this retrospective study was to analyze the efficacy and tolerability in patients of cervical carcinoma treated by neoadjuvant chemotherapy followed by concurrent chemoradiation.

Materials and Methods

Three hundred and thirty two cases of squamous cell carcinoma of cervix who received 3 cycles of neoadjuvant chemotherapy followed concurrent chemoradiation were retrospectively analyzed for overall survival (OS), disease-free survival (DFS), and local pelvic control rate.

Results

The 3-year OS and DFS were 93.7 % for stage I-B, 88.0 and 84.0 % for stage II-A, 82.8 and 79.7 % for stage II-B, 70.0 and 64.9 % for stage III-A, 59.3 and 52.4 % for stage III-B, and 53.6 and 32.1 % for stage IV-A disease. The 5-year OS and DFS rates were 93.7 and 87.5 % for stage I-B, 84.0 % for Stage II-A, 79.7 and 76.6 % for stage II-B, 67.6 and 59.5 % for stage III-A, 48.4 and 41.9 % for stage III-B, and 28.6 and 14.3 % for stage IV-A disease.

Conclusion

Neoadjuvant chemotherapy followed by concurrent chemoradiation is feasible and produces impressive disease-free and overall survival. This protocol is especially helpful for busy cancer centers with long waiting lists on radiotherapy machines.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und im ersten Jahr 100€ sparen!Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

The Journal of Obstetrics and Gynecology of India 5/2016 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise