Skip to main content
main-content

2013 | OriginalPaper | Buchkapitel

36. Interne Beckenbodenplastik

verfasst von: PD Dr. med. Ralph Zettl, Prof. Dr. med. Steffen Ruchholtz

Erschienen in: Operationsatlas Gynäkologische Onkologie

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Auszug

Der Verschluss des Beckenbodens ist der Beginn der rekonstruktiven Phase. Art und Weise sind abhängig von den Voroperationen, vor allem aber von einer vorausgegangenen Radiatio des kleinen Beckens und der aktuellen Radikalität der Resektion. Weiterhin entscheidend ist die Notwendigkeit weiterer adjuvanter Interventionen. …
Literatur
[1]
Zurück zum Zitat Lampe B, Stief C, Egger H, Raab H-R (2004) Lokal weit fortgeschrittene Tumoren im weiblichen Becken – exenterative Operation und Rekonstruktion. D Ärzteblatt 101:718–728 Lampe B, Stief C, Egger H, Raab H-R (2004) Lokal weit fortgeschrittene Tumoren im weiblichen Becken – exenterative Operation und Rekonstruktion. D Ärzteblatt 101:718–728
[2]
Zurück zum Zitat Lehnert T, Golling M (2001) Hintere Beckenexenteration beim lokoregionären Rezidiv des Rectumcarcinoms – Indikation, Technik und Ergebnisse. Chirurg 72:1393–1401 PubMedCrossRef Lehnert T, Golling M (2001) Hintere Beckenexenteration beim lokoregionären Rezidiv des Rectumcarcinoms – Indikation, Technik und Ergebnisse. Chirurg 72:1393–1401 PubMedCrossRef
[3]
Zurück zum Zitat Heger U, Koch M, Büchler MW, Weitz J (2010) Totale Beckenexenteration. Chirurg 81:897–901 PubMedCrossRef Heger U, Koch M, Büchler MW, Weitz J (2010) Totale Beckenexenteration. Chirurg 81:897–901 PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Interne Beckenbodenplastik
verfasst von
PD Dr. med. Ralph Zettl
Prof. Dr. med. Steffen Ruchholtz
Copyright-Jahr
2013
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-642-35128-0_36

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.