Skip to main content
main-content

28.09.2016 | Neurology and Preclinical Neurological Studies - Original Article | Ausgabe 12/2016

Journal of Neural Transmission 12/2016

Lower serum uric acid is associated with mild cognitive impairment in early Parkinson’s disease: a 4-year follow-up study

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 12/2016
Autoren:
Maria Teresa Pellecchia, Riccardo Savastano, Marcello Moccia, Marina Picillo, Pietro Siano, Roberto Erro, Annamaria Vallelunga, Marianna Amboni, Carmine Vitale, Gabriella Santangelo, Paolo Barone

Abstract

Cognitive deficits are common in Parkinson’s disease (PD) and many patients eventually develop dementia; however, its occurrence is unpredictable. Serum uric acid (UA) has been proposed as a biomarker of PD, both in the preclinical and clinical phase of the disease. The aim of this pilot study was to evaluate relationships between baseline serum UA levels and occurrence of mild cognitive impairment (MCI) at 4-year follow-up in a cohort of early PD patients. Early PD patients, not presenting concomitant diseases, cognitive impairment or treatment possibly interfering with UA levels, underwent neuropsychological testing at baseline and 4-year follow-up. UA levels were determined in serum at baseline. MCI was found in 23 out of 42 PD patients completing 4-year follow-up. Patients presenting MCI had significantly higher age at onset and lower Frontal Assessment Battery scores at baseline as compared with patients cognitively intact. Logistic regression analysis showed that both serum UA levels (OR = 0.54, p = 0.044) and age (OR = 1.16, p = 0.009) contribute to the occurrence of MCI at 4-year follow-up. Our pilot study suggests that lower levels of serum UA in the early disease stages are associated to the later occurrence of MCI. These results need to be confirmed by further studies on larger samples.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

Journal of Neural Transmission 12/2016 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise