Skip to main content
main-content

18.10.2017 | Original Article | Ausgabe 3/2018

Archives of Women's Mental Health 3/2018

Mother–infant bonding in the postpartum period: assessment of the impact of pre-delivery factors in a clinical sample

Zeitschrift:
Archives of Women's Mental Health > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Borja Farré-Sender, Anna Torres, Estel Gelabert, Susana Andrés, Alba Roca, Gracia Lasheras, Manuel Valdés, Lluïsa Garcia-Esteve

Abstract

This study aims to examine the extent to which a variety of pre-delivery factors (demographic, reproductive, psychological, psychiatric, and psychopathological) predict disturbances in mother–infant bonding (MIB) in the postpartum period. Two hundred fifty-one pregnant women enrolled at a public perinatal psychiatric service were assessed between the first and second trimester of pregnancy and at 6–7 weeks after delivery. During pregnancy, the psychological risk factors were assessed with the Vulnerable Personality Style Questionnaire, the Marital Adjustment Scale, the Early Trauma Inventory, and the General Health Questionnaire. To detect psychopathology, the Edinburgh Postnatal Depression Scale and the State-Trait Anxiety Inventory were used. At the postpartum evaluation, MIB was measured by the Postpartum Bonding Questionnaire. The results of the final regression model showed that emotional abuse in childhood, family psychiatric history, previous psychiatric hospitalization, and anxiety during pregnancy were significant predictors of MIB disturbances in postpartum, explaining 10.7% of the variance. The evaluation of women’s risk factors in pregnancy is important in order to prevent MIB disturbances and thus to ensure the welfare of mothers and their babies.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Archives of Women's Mental Health 3/2018Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider