Skip to main content
main-content

01.04.2018 | CME | Ausgabe 4/2018

Der Orthopäde 4/2018

Oberflächenmodifikationen von Implantaten. Teil 1

Werkstofftechnische und biologische Grundlagen

Zeitschrift:
Der Orthopäde > Ausgabe 4/2018
Autor:
Prof. Dr. M. Jäger
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. Chiari, Wien
R. von Eisenhart-Rothe, München
H. Gollwitzer, München
J. Grifka, Bad Abbach
M. Jäger, Essen
A. Meurer, Friedrichsheim

Zusammenfassung

Die biologische Wirkung von Implantaten hängt nicht nur vom Implantationsort und von patientenindividuellen Faktoren ab, sondern wird maßgeblich von der physikochemischen Zusammensetzung sowie der Oberflächentopografie des Werkstoffes beeinflusst. Im Falle permanenter Implantate am Knochen werden hierbei insbesondere eine sichere primäre Haftung, die Förderung einer raschen Osteointegrität sowie eine antimikrobielle Wirkung des Implantates angestrebt. Oberflächenveränderungen finden sich jedoch auch an Biomaterialien, die nur temporär mit Gewebe in Berührung kommen wie Werkstoffe zur Osteosynthese, Sägelehren oder Probeimplantate und chirurgische Instrumente. Die vorliegende Arbeit fasst die relevanten werkstofftechnischen Grundlagen für die Bewertung von Implantatoberflächen zusammen. Neben den werkstofftechnischen und biologischen Prinzipien werden Oberflächenmodifikationen für die gezielte klinische Anwendung vorgestellt und aktuelle Entwicklungsstrategien skizziert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Der Orthopäde 4/2018Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 393€ im Inland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 434 € im Ausland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 32,75 € im Inland bzw. 36,17 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise