Skip to main content
Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie 4/2022

13.04.2022 | Orthesen | Onkologie aktuell

Mikrobiom und CAR-T-Zellen

Beeinträchtigt Antibiose die CAR-T-Zell-Therapie?

verfasst von: Dr. rer. nat. Miriam Sonnet

Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Es ist erwiesen, dass die Gabe von Breitbandantibiotika vor einer Immuntherapie Einfluss auf das Überleben der Patienten hat, erläuterte Christoph Stein-Thoeringer vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg. Er und sein Team untersuchten nun, ob auch die Wirksamkeit von CAR-T-Zellen durch Antibiotika beeinträchtigt wird. In der Studie wurden 172 Patienten - in der Mehrzahl Lymphompatienten - behandelt. Sowohl das progressionsfreie- als auch Gesamtüberleben waren schlechter für diejenigen, die innerhalb von drei Wochen vor der CAR-T-Zell-Infusion Antibiotika erhalten hatten. Dabei schienen hauptsächlich Breitspektrum("Hochrisiko")-Antibiotika mit einer Progression assoziiert. Eine weitere Beobachtung: Die Alpha-Diversität des Mikrobioms nahm nach der CAR-T-Zell-Therapie ab und erholte sich mit der Zeit wieder. Sie hatte aber keinen Einfluss auf das Ansprechen oder eine frühe Progression. Durch Hochrisikoantibiotika setzten sich bestimmte Spezies durch, während andere verschwanden. Außerdem schienen einige Bakterienarten die Prognose zu beeinflussen: So war z. B. die Anwesenheit von Escherichia coli vor der CAR-T-Zell-Therapie mit einem frühen Progress assoziiert. Andere Arten wie Ruminococcus lactaris oder Bifidobaterium longum waren in Patienten, die keinen oder einen späten Progress erlitten, überrepräsentiert. Bereits vorangegangene Untersuchungen deuteten darauf hin, dass diese Arten mit einer verbesserten Prognose nach z. B. einer Stammzelltransplantation zusammenhingen. Die Ergebnisse können u. a. dazu beitragen, Biomarker für die Prognose zu identifizieren. Außerdem könnten sie genutzt werden, um das Mikrobiom gezielt zu modifizieren, z. B. durch eine angepasste Ernährung, die Gabe von Postbiotika oder fäkalen Mikrobiomtransfer, schloss Stein-Thoeringer. …
Metadaten
Titel
Mikrobiom und CAR-T-Zellen
Beeinträchtigt Antibiose die CAR-T-Zell-Therapie?
verfasst von
Dr. rer. nat. Miriam Sonnet
Publikationsdatum
13.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Hämatologie + Onkologie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2662-1754
Elektronische ISSN: 2662-1762
DOI
https://doi.org/10.1007/s15004-022-9016-4

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

InFo Hämatologie + Onkologie 4/2022 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

DKK 2024
21. - 24. Februar 2024 | Berlin

Kongressdossier zum Deutschen Krebskongress 2024

Auf dieser Seite werden wir Sie mit tagesaktuellen Berichten vom Deutschen Krebskongress auf dem Laufenden halten. Vor dem Start des Kongresses finden Sie hier zudem Ausblicke auf spannende Themen. Expertinnen und Experten erzählen, auf welche DKK-Sessions sie sich besonders freuen.

In Kooperation mit:
Deutsche Krebsgesellschaft e. V. und Stiftung Deutsche Krebshilfe