Skip to main content
main-content

03.05.2018 | Pädiatrische Radiologie | Nachrichten

Notversorgung nach stumpfem Trauma

Ganzkörper-CT rettet nicht mehr Kinderleben als selektive CTs

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Nach einem stumpfen Trauma liefert ein Ganzkörper-CT einen schnellen Überblick über mögliche Verletzungen. Dass diese Gesamtschau Kindern aber keinen Überlebensvorteil gegenüber selektiven CTs bringt, hat sich jetzt in einer US-Studie gezeigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Radiologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise