Skip to main content
main-content

04.07.2016 | Pathologie | Pitfalls | Ausgabe 5/2016

Der Pathologe 5/2016

Paratrachealer Knoten mit Karzinomverdacht

Zeitschrift:
Der Pathologe > Ausgabe 5/2016
Autoren:
P. Meister, C. Vorländer, Prof. Dr. S. Hartmann, M.-L. Hansmann

Zusammenfassung

Drei „paratracheale Lymphknoten“ eines 20-jährigen Patienten wurden eingesandt, wovon einer Thyreozyteneinschlüsse mit großen und hellen Kernen zeigt, mit Verdacht auf Metastasen eines papillären Schilddrüsenkarzinoms. Die Befundung der gleichzeitig resezierten und nachgereichten Schilddrüse ergab den Befund einer Autoimmunthyreoiditis (AIT) Hashimoto. In Zusammenschau mit dem Strumektomiepräparat konnten die vermeintlichen Lymphknotenmetastasen als hyperplastisches ektopes Strumagewebe (sog. parasitärer Knoten) mit Befunden einer AIT Hashimoto und den hierfür typischen oxyphilen Zellveränderungen, zusätzlich mit hohem Plasmazellanteil eingeordnet werden. Der vermeintlich metastatisch befallene paratracheale Knoten zeigte bei nochmaliger histologischer Beurteilung keine Randsinus, sodass das Vorliegen eines Lymphknoten und damit auch insbesondere einer Lymphknotenmetastase ausgeschlossen wurde.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 27. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2016

Der Pathologe 5/2016Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Mediastinum

Lymphome des Mediastinums

Einführung zum Thema

Mediastinum

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Schwerpunkt: Mediastinum

Thymuskarzinome

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 418€ im Inland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 28 €) bzw. 436 € im Ausland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 46 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83 € im Inland bzw. 36,33 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise