Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Ausgabe 6/2014

Pituitary 6/2014

Peptide receptor radionuclide therapy for aggressive atypical pituitary adenoma/carcinoma: variable clinical response in preliminary evaluation

Zeitschrift:
Pituitary > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Jillian Maclean, Matthew Aldridge, Jamshed Bomanji, Susan Short, Naomi Fersht

Abstract

Purpose

There are limited treatment options for progressive atypical pituitary adenomas and carcinomas. Peptide receptor radionuclide therapy that targets somatostatin receptors has recently been proposed as a potential treatment option. The theoretical rationale for efficacy is elegant but evaluation of outcomes in the first patients treated for this indication is required to assess whether further study is warranted.

Methods

We performed a case review of the three pituitary patients we have treated with 177Lutetium DOTATATE in our institution (two atypical adenomas, one carcinoma) and dosimetric analysis of the radiation uptake in one patient.

Results

Treatment was well tolerated. One patient with slowly progressive pituitary carcinoma has stable disease 40 months after completing the planned 4 cycles of treatment. Two patients with rapidly progressive atypical adenomas terminated treatment early due to continued disease progression. Dosimetric evaluation revealed inhomogenous uptake across the tumour (1.3–11.9 Gy with one cycle).

Conclusion

We have found mixed results in our first 3 patients with stable disease achieved only in the patient with the more slowly progressive tumour. As only a limited number of centres offer Peptide receptor radionuclide therapy, a formal study with prospective data collection may be feasible and if carried out should include dosimetric evaluation of absorbed dose.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Pituitary 6/2014 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise