Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Original Article | Ausgabe 1/2012

Acta Neurologica Belgica 1/2012

Phenotypic heterogeneity in hereditary motor neuropathy type V: a new case report series

Zeitschrift:
Acta Neurologica Belgica > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Manuela Pennisi, Alberto Raggi, Rita Barone, Maria Muglia, Luigi Citrigno, Mariagiovanna Cantone, Giuseppe Lanza, Giovanni Pennisi, Raffaele Ferri, Rita Bella

Abstract

Previous studies have revealed a wide phenotypic heterogeneity in hereditary motor neuropathy type V in which upper and lower motor neurons and peripheral motor axons are variously affected, even within the same family. In this case series, we describe the genetic, clinical and electrophysiological features of patients belonging to a four-generation Italian family. Because of a possible anticipation phenomenon, the disorder became apparent at an earlier age as it passed to the next generation, with a median age of onset of 65 years for the first 2 generations, 32 for the third, and 13.5 for the fourth. The symptoms at onset varied considerably among the sufferers, with a predominant impairment of the hands in seven cases, the impairment of the four limbs in one patient and only of the lower limbs in another. Also muscle atrophy was variable, from very mild to severe (wasting of the distal muscles of the limbs). Moreover, electrophysiological results were heterogeneous, including cases with isolated and with diffuse axonal motor neuropathy, and one case of motor sensory polyneuropathy. A novel polymorphism G→T was also found in the Berardinelli-Seip congenital lipodystrophy 2 gene on intron 4. This broad phenotypic and genotypic spectrum calls the clinician attention to this rare and still insufficiently known disease.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Acta Neurologica Belgica 1/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher