Skip to main content
main-content

21.06.2017 | Rotatorenmanschette | Leitthema | Ausgabe 3/2017

Arthroskopie 3/2017

Superiore Kapselrekonstruktion bei Rotatorenmanschettenmassenruptur

Technik und Ergebnisse

Zeitschrift:
Arthroskopie > Ausgabe 3/2017
Autor:
Dr. med. Matthias Flury

Zusammenfassung

Hintergrund

Ziel der superioren Kapselrekonstruktion bei partiell irreparablen Massenrupturen der Rotatorenmanschette (RM) ist die Verbesserung der Humeruskopfzentrierung im Vergleich zur alleinigen Partialrekonstruktion.

Ziel der Arbeit

Die Operationstechnik und erste Resultate werden beschrieben.

Methoden

Die Rekonstruktion des Kräftepaares Subskapularis und Infraspinatus durch eine Refixation von möglichst viel vitalem Sehnengewebe spielt eine zentrale Rolle. Der verbleibende Defekt wird präpariert und ausgemessen. Der Graft wird zugeschnitten, mittels Double-Pulley-Technik eingezogen und medial fixiert. Der laterale Rand wird in einer knotenfreien Transosseous-equivalent-Technik fixiert und das dorsale Intervall verschlossen.

Ergebnisse

In der Studie von Mihata wurden unter Verwendung eines Fascia-lata-Autografts mit einem Follow-up von 34 Monaten signifikante Verbesserungen in allen gemessenen klinischen Parametern beschrieben. Die akromiohumerale Distanz vergrößerte sich um 4,1 mm und bei 12 von 14 Patienten konnte die präoperative Flexion von <90° auf >90° verbessert werden. In unseren kurzfristigen Resultaten (6 Monate Follow-up) von 20 Patienten mit einem dermalen Allograft zeigte sich ebenfalls eine signifikante Verbesserung von Anteversion/Abduktion, und dem Constant-Score (von 57 auf 65 Punkte; p = 0,021). Bei 4 Patienten mit einer präoperativen Abduktion <90° konnte zwar eine Verbesserung erzielt werden, jedoch nicht über 90°. Die Autoren fanden eine höhere Ausrissquote von 25 % als Mihata mit 4 %. Patienten mit einem Graft-Ausriss zeigten tendenziell schlechtere Ergebnisse in beiden Gruppen.

Diskussion

Trotz vielversprechenden ersten Resultaten lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt die Frage nach der idealen Indikation und dem Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht schlüssig beantworten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Arthroskopie 3/2017 Zur Ausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Subakromialraum, Rotatorenmanschette

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Bildgebung des Schultergelenkes und der Rotatorenmanschette

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 278,- € im Inland (Abonnementpreis 256,- € plus Versandkosten 22,- €) bzw. 288,- € im Ausland (Abonnementpreis 256,- € plus Versandkosten 32,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 23,17 € im Inland bzw. 24 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise