Skip to main content
Erschienen in:

01.04.2012 | Wie lautet Ihre Diagnose?

Überlebter akuter Myokardinfarkt mit Hauptstammverschluss der linken Koronararterie

verfasst von: Dr. W. Hein, P. Schott

Erschienen in: Die Kardiologie | Ausgabe 2/2012

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ein überlebter akuter Verschluss des Hauptstammes der linken Koronararterie ist eine Rarität. Die meisten Patienten versterben plötzlich, da es dabei zu einem massiven Myokardinfarkt mit kardiogenem Schock und Arrhythmie kommt. Schnelles Erkennen von Symptomen und umgehende Diagnosestellung eines Myokardinfarktes, rasche perkutane Koronarintervention, Schocktherapie mit intraaortaler Ballongegenpulsationspumpe und notfallmäßige Bypassoperation ermöglichten in dem geschilderten Fall des akuten kompletten Hauptstammverschlusses das Überleben des Patienten.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Lee MS, Bokhoor P, Park SJ et al (2010) Unprotected left main coronary disease and ST-segment elevation myokardial infarktion: a contemporary rewiew and argument for percutaneos coronary intervention. JACC Cardiovasc Interv 3(8):791–795PubMedCrossRef Lee MS, Bokhoor P, Park SJ et al (2010) Unprotected left main coronary disease and ST-segment elevation myokardial infarktion: a contemporary rewiew and argument for percutaneos coronary intervention. JACC Cardiovasc Interv 3(8):791–795PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Nikus KC, Eskola MJ (2008) Electrocardiogram patterns in acute left main coronary artery occlusion. J Electrocardiol 41(6):626–629PubMedCrossRef Nikus KC, Eskola MJ (2008) Electrocardiogram patterns in acute left main coronary artery occlusion. J Electrocardiol 41(6):626–629PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Silber S, Borggrefe M, Hasenfuß G et al (2010) Kommentare zu den Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit ST-Streckenhebungsinfarkt (STEMI). Kardiologe 4:84–92CrossRef Silber S, Borggrefe M, Hasenfuß G et al (2010) Kommentare zu den Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit ST-Streckenhebungsinfarkt (STEMI). Kardiologe 4:84–92CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Spiecker M, Erbel R, Rupprecht HJ, Meyer (1994) Emergency angioplasty of totally occluded left main coronary artery in acute myocardial infarction and unstable angina pectoris – institutional experience and literature review. Eur Heart J 15:602–607PubMed Spiecker M, Erbel R, Rupprecht HJ, Meyer (1994) Emergency angioplasty of totally occluded left main coronary artery in acute myocardial infarction and unstable angina pectoris – institutional experience and literature review. Eur Heart J 15:602–607PubMed
5.
Zurück zum Zitat Zeymer U, Vogt A, Zahn R et al (2004) Predictors of in-hospital mortality in 1333 patients with acute myocardial infarction complicated by cardiogenic shock treated with primary percutaneous coronary intervention (PCI). Results of the primary PCI registry of the Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte (ALKK). Eur Heart J 25:322–328PubMedCrossRef Zeymer U, Vogt A, Zahn R et al (2004) Predictors of in-hospital mortality in 1333 patients with acute myocardial infarction complicated by cardiogenic shock treated with primary percutaneous coronary intervention (PCI). Results of the primary PCI registry of the Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte (ALKK). Eur Heart J 25:322–328PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Überlebter akuter Myokardinfarkt mit Hauptstammverschluss der linken Koronararterie
verfasst von
Dr. W. Hein
P. Schott
Publikationsdatum
01.04.2012
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Kardiologie / Ausgabe 2/2012
Print ISSN: 2731-7129
Elektronische ISSN: 2731-7137
DOI
https://doi.org/10.1007/s12181-011-0356-9

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2012

Der Kardiologe 2/2012 Zur Ausgabe

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Welche Antikoagulation bei Vorhofflimmern und Leberzirrhose?

19.07.2024 Leberzirrhose Nachrichten

Bei einer Auswertung von US-Versicherungsdaten ging es um die Frage, welche Antikoagulation –  Apixaban, Rivaroxaban oder Warfarin – bei Personen mit Leberzirrhose und Vorhofflimmern unterm Strich die beste Prophylaxe-Option ist.     

Informierte Frauen neigen zu späterem Mammografie-Screening

Frauen in ihren 40ern, die über die Vor- und Nachteile des Mammografie-Screenings auf Brustkrebs informiert werden, neigen stärker dazu, den Screeningbeginn nach hinten zu verschieben. Die Mehrheit aber nähme das Angebot an, wie eine US-Studie zeigt.

Endometriose-Subtypen und das Risiko für Ovarialkarzinome

19.07.2024 Ovarialkarzinom Nachrichten

US-Kohortendaten sprechen dafür, dass verschiedene Endometrioseformen unterschiedlich mit dem Risiko für Ovarialkarzinome assoziiert sind. Besonders erhöht ist das Risiko offenbar bei tief infiltrierenden und ovariellen Endometrioseformen.

Mehrgefäßstenosen einzeitig oder zweizeitig eröffnen?

18.07.2024 Gefäßstenosen Nachrichten

Nach einem Herzinfarkt mit Mehrgefäßerkrankung sind bessere Ergebnisse zu erwarten, wenn alle stenotischen Abschnitte revaskularisiert werden. Sollte das in einer oder in mehreren Sitzungen geschehen? Eine Metaanalyse gibt eine klare Antwort.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.