Skip to main content
main-content

15.10.2018 | Fortbildung | Sonderheft 1/2018

Lebensstil und Krebs
gynäkologie + geburtshilfe 1/2018

Welche Rolle spielt Bewegung während und nach der Erkrankung?

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Sonderheft 1/2018
Autoren:
Thorsten Schmidt, Nicole Erickson, Jutta Hübner, Benjamin Barnes
Krebspatienten kämpfen nicht nur mit ihrer Erkrankung, sondern auch mit Nebenwirkungen wie Fatigue. Eine Sport- und Bewegungstherapie führt zu einer Verbesserung des physischen Zustandes sowie einer Zunahme der Selbstständigkeit, Selbstachtung und einer leichteren gesellschaftlichen Reintegration, womit das Ziel des Sports als Therapeutikum erreicht wird.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2018

gynäkologie + geburtshilfe 1/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise