Skip to main content
main-content

07.12.2021 | Zielgerichtete Therapie | Allgemeine Onkologie | Ausgabe 6/2021

Therapeutische mRNA-Impfung bei malignen Erkrankungen
Im Fokus Onkologie 6/2021

Bauplan für Tumorantigene verhilft zu T-Zell-Angriff gegen Tumorzellen

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 6/2021
Autor:
Sabrina Kempe
Mit der Hepatitis-B(HBV)-Impfung gegen HBV-verursachten Leberkrebs und der Humane-Papillomavirus(HPV)-Impfung gegen HPV-vermittelte Krebserkrankungen wie das Zervixkarzinom gibt es bereits Vakzinierungen, die der Entstehung von Krebs vorbeugen können. Hingegen soll mit einer therapeutischen Impfung ein bereits bestehender Tumor bekämpft werden. Die während der COVID-19-Pandemie zugelassenen mRNA-Impfungen gegen SARS-CoV-2 geben diesem Trend einen starken Aufwind. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Im Fokus Onkologie 6/2021 Zur Ausgabe

Menschen, Ideen, Perspektiven

Wer ist ... Alpaslan Tasdogan?

Passend zum Thema

ANZEIGE
CDK4/6-Inhibition

Innovation & Standard beim HR+/HER2-Mammakarzinom

Etwa 5 Jahre auf dem Markt und von Anfang an ein wichtiger Maßstab für die Behandlung des HR+/HER2- lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Brustkrebs in Deutschland [1]. Eine animierte Illustration nimmt Sie mit auf den Weg eines CDK4/6-Inhibitors [2].

Bildnachweise