Skip to main content
main-content

28.11.2013 | Kurz gemeldet | Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013

Zwei Substanzen in der Pipeline

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 11/2013
Autor:
red
Für Ramucirumab, einen Antikörper gegen den vaskulären endothelialen Wachstumsfaktorrezeptor 2 (VEGFR2), soll bei bei der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) und der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung in Kombination mit Paclitaxel beantragt werden. Basis des Antrags sind die Ergebnisse der RAINBOW-Studie. In der Phase-III-Studie wurden Patienten mit fortgeschrittenem Adenokarzinom des Magens oder gastroösophagealen Übergangs nach Versagen der Erstlinienbehandlung randomisiert entweder mit Ramucirumab plus Paclitaxel oder Placebo plus Paclitaxel behandelt. Unter der Kombination mit Ramucirumab lebten die Patienten signifikant länger als unter der Kontrolltherapie. Darüber hinaus war das progressionsfreie Überleben im Ramucirumab-Arm signifikant länger. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2013

Im Fokus Onkologie 11/2013 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Leukämien und Lymphome

Gepoolte Daten zur Induktion beim Myelom

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Rezidivverhalten bei Brustkrebs abhängig vom molekularen Subtyp

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Zervixläsionen: HPV16/18/45 in Europa vorne

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise