Skip to main content
main-content

15.06.2017 | Neurology and Preclinical Neurological Studies - Original Article | Ausgabe 9/2017

Journal of Neural Transmission 9/2017

Assessment of serum uric acid as risk factor for tauopathies

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 9/2017
Autoren:
Tommaso Schirinzi, Giulia Di Lazzaro, Vito Luigi Colona, Paola Imbriani, Mohammad Alwardat, Giulia Maria Sancesario, Alessandro Martorana, Antonio Pisani

Abstract

Low levels of serum uric acid (UA) are a risk factor for many neurodegenerative diseases but the role of UA in tauopathies has not been yet fully evaluated. In this study, we assessed the risk associated with serum UA levels in a large group of patients with tauopathies, either primary or secondary. The mean serum UA concentrations of 111 patients with tauopathies (TAU), including 41 with progressive supranuclear palsy (PSP), 45 with Alzheimer’s disease (AD) and 25 with frontotemporal dementia (FTD) were compared to that of 130 controls (CTL). The association between serum UA and TAU condition, PSP, AD and FTD was calculated as odd ratio (OR) adjusted for age and gender. A cut-off value of serum UA was finally obtained to predict subjects at risk for TAU. The serum UA levels in TAU and PSP, AD and FTD subgroups were similar, and significantly lower than CTL. Linear regression revealed inverse relationships between UA and TAU (OR = 0.610), PSP (OR = 0.626), AD (OR = 0.685) and FTD (OR = 0.577). The cut-off value of 4.35 mg/dl (AUC = 0.655) discriminates TAU from CTL, although with poor specificity and sensitivity. Low concentrations of serum UA represent a common risk factor for different tauopathies (PSP, FTD and AD). These findings may represent a starting point for preventive strategies or novel therapeutic approaches in this group of severe neurodegenerative diseases.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Journal of Neural Transmission 9/2017Zur Ausgabe

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Original Article

Cerebrospinal fluid monoamine metabolite profiles in bipolar disorder, ADHD, and controls

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Original Article

Possible involvement of ACSS2 gene in alcoholism

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher
Bildnachweise