Skip to main content
Erschienen in: Die Chirurgie 8/2022

08.02.2022 | Cholezystitis | Bild und Fall

Rötung, Schwellung und Fluktuation über dem rechten Rippenbogen – Ein gewöhnlicher Abszess?

verfasst von: Irena Harsch, Julia Sproedt, Michael Dietrich

Erschienen in: Die Chirurgie | Ausgabe 8/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein 90-jähriger Patient wurde mit einer seit 8 Tagen bestehenden progredienten Rötung und Schwellung über dem rechten Rippenbogen an der Thoraxwand vom Hausarzt zugewiesen. Der Befund war trotz oraler Einnahme von 3‑mal täglich Amoxicillin (500 mg) mit Clavulansäure (125 mg) über 8 Tage progredient. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Brimo Alsaman MZ, Mazketly M (2020) Cholecystocutaneous fistula incidence, etiology, clinical manifestations, diagnosis and treatment. A literature review. Ann Med Surg (Lond) 59:180–185CrossRef Brimo Alsaman MZ, Mazketly M (2020) Cholecystocutaneous fistula incidence, etiology, clinical manifestations, diagnosis and treatment. A literature review. Ann Med Surg (Lond) 59:180–185CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Date RS, Thrumurthy SG (2012) Gallbladder perforation: case series and systematic review. Int J Surg 10(2):63–68CrossRef Date RS, Thrumurthy SG (2012) Gallbladder perforation: case series and systematic review. Int J Surg 10(2):63–68CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Lofgren DH, Vasani S (2019) Abdominal wall abscess secondary to cholecystocutaneous fistula via percutaneous cholecystostomy tract. Cureus 11(4):e4444PubMedPubMedCentral Lofgren DH, Vasani S (2019) Abdominal wall abscess secondary to cholecystocutaneous fistula via percutaneous cholecystostomy tract. Cureus 11(4):e4444PubMedPubMedCentral
5.
Zurück zum Zitat Kasper P, Kaminiorz J (2020) Spontaneous cholecystocutaneous fistula: an uncommon complication of acute cholecystitis. BMJ Case Rep 13(12):e238063CrossRef Kasper P, Kaminiorz J (2020) Spontaneous cholecystocutaneous fistula: an uncommon complication of acute cholecystitis. BMJ Case Rep 13(12):e238063CrossRef
Metadaten
Titel
Rötung, Schwellung und Fluktuation über dem rechten Rippenbogen – Ein gewöhnlicher Abszess?
verfasst von
Irena Harsch
Julia Sproedt
Michael Dietrich
Publikationsdatum
08.02.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Chirurgie / Ausgabe 8/2022
Print ISSN: 2731-6971
Elektronische ISSN: 2731-698X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00104-022-01590-2

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2022

Die Chirurgie 8/2022 Zur Ausgabe

Häusliche Gewalt in der orthopädischen Notaufnahme oft nicht erkannt

28.05.2024 Häusliche Gewalt Nachrichten

In der Notaufnahme wird die Chance, Opfer von häuslicher Gewalt zu identifizieren, von Orthopäden und Orthopädinnen offenbar zu wenig genutzt. Darauf deuten die Ergebnisse einer Fragebogenstudie an der Sahlgrenska-Universität in Schweden hin.

Fehlerkultur in der Medizin – Offenheit zählt!

28.05.2024 Fehlerkultur Podcast

Darüber reden und aus Fehlern lernen, sollte das Motto in der Medizin lauten. Und zwar nicht nur im Sinne der Patientensicherheit. Eine negative Fehlerkultur kann auch die Behandelnden ernsthaft krank machen, warnt Prof. Dr. Reinhard Strametz. Ein Plädoyer und ein Leitfaden für den offenen Umgang mit kritischen Ereignissen in Medizin und Pflege.

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

TAVI versus Klappenchirurgie: Neue Vergleichsstudie sorgt für Erstaunen

21.05.2024 TAVI Nachrichten

Bei schwerer Aortenstenose und obstruktiver KHK empfehlen die Leitlinien derzeit eine chirurgische Kombi-Behandlung aus Klappenersatz plus Bypass-OP. Diese Empfehlung wird allerdings jetzt durch eine aktuelle Studie infrage gestellt – mit überraschender Deutlichkeit.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.