Skip to main content

Die Chirurgie

Zeitschrift für alle Gebiete der operativen Medizin

1997 - 2024
Jahrgänge
335
Ausgaben
Chevron right icon
Ausgabe 3/2024
Therapieindividualisierung in der endokrinen Chirurgie
Aktuelle Ausgabe

Nachruf auf Jörg Rüdiger Siewert

Mit großer Betroffenheit haben wir die Nachricht erhalten, dass Herr Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Jörg Rüdiger Siewert am 9. Januar 2024 in München verstorben ist.

Nachruf auf Jörg Rüdiger Siewert

In memoriam Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Jörg Rüdiger Siewert † 09.01.2024


Ausgabe 1/2024

Narbenhernien

Die Vermeidung der Narbenhernie steht im Zentrum chirurgischen Handelns: Nicht immer kann der Indexeingriff minimal-invasiv erfolgen und gerade dann gilt es, auf die verfügbare Evidenz zu achten, einen standardisierten Bauchdeckenverschluss zu machen und die Inzidenz der Narbenhernie so gering wie möglich zu halten.

Ausgabe 12/2023

Milzchirurgie

In der chirurgischen Therapie der Milz hat sich in den letzten Jahren viel getan: Während die Milz noch bis vor kurzem komplett entfernt wurde, wird heutzutage möglichst milzerhaltend operiert. Eine differenzierte und moderne chirurgische Herangehensweise an die unterschiedlichen Pathologien dieses faszinierenden Organs rückt damit in den Mittelpunkt.

Ausgabe 11/2023

Weiterbildung

Im zunehmenden Wettbewerb um kompetente Mitarbeiter in chirurgischen Kliniken kommt einer attraktiven und gut strukturierten Weiterbildung entscheidende Bedeutung zu. Schaut man auf Umfragen des BDC (Bund Deutscher Chirurgie) zeigt sich jedoch, dass nur jede/jeder fünfte in Weiterbildung befindliche/r Ärztin/Arzt mit den Zuständen ihrer/seiner Weiterbildung zufrieden ist.

Sie möchten diese Zeitschrift abonnieren? 

Die Chirurgie plus umfangreiches Online-Angebot zur Wissensvertiefung, zum Fortbilden und Trainieren.

Informieren Sie sich jetzt über die vielen Vorteile.

Zur Bestellseite
Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

Robotische Pankreaschirurgie

CME: 3 Punkte

Robotische Operationen haben heute auch in der Pankreaschirurgie einen wichtigen Stellenwert. Diese CME-Fortbildung fasst die Entwicklung der robotischen Pankreaschirurgie zusammen und gibt einen Überblick über etablierte Indikationen, Limitationen, Ergebnisse und Evidenzlage.

Beckenvenenthrombose

CME: 3 Punkte

Dieser CME-Beitrag soll eine Übersicht über Klinik, Symptome, Diagnostik, Komplikationen der TVT sowie über die entsprechenden therapeutischen Optionen liefern. Er hilft Ihnen dabei, einen diagnostischen Algorithmus anzuwenden sowie Akutmaßnahmen und eine symptombezogene Therapie zu initiieren. Außerdem gibt er einen Überblick über rekanalisierende, medikamentöse und interventionell-/chirurgische Therapieoptionen sowie deren Limitationen.

Klavikulafrakturen – praktisches Vorgehen im klinischen Alltag

CME: 3 Punkte

Die Klavikulafraktur ist eine der häufigsten Frakturen des Menschen und mittels einer genauen Anamnese, zielgerichteten klinischen Untersuchung und adäquaten Röntgendiagnostik meist gut diagnostizierbar. Dieser CME-Kurs zeigt Ihnen die unterschiedlichen Klassifizierungen von Klavikulafrakturen und welche Therapieoptionen sich daraus ergeben.

Chirurgisches Management des brandverletzten Patienten – Kommentar zur Leitlinie Behandlung thermischer Verletzungen des Erwachsenen

Verbrennung CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Die Behandlung brandverletzter Patienten stellt eine herausfordernde Tätigkeit dar, da das Ausmaß der thermischen Verletzung bei der Diagnosestellung berücksichtigt werden muss. In diesem CME-Beitrag erfahren Sie mehr zu Verbrennungstiefen, der Notwendigkeit einer Escharotomie, verschiedenen Arten des Débridements und der modernen konservativen Therapie.

Zertifizierte Leitlinien-Webinare des BDC

Kurz und knapp erklärt: Chirurgische Leitlinien
Expert*innen bringen in den BDC-Webinaren auf den Punkt, welche Neuerungen Sie wissen müssen, damit Sie Ihre Patienten leitliniengerecht versorgen. Die Webinare sind zertifiziert. Als Mitglied des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen e.V. oder als e.Med-Abonnent haben Sie Zugriff auf die Inhalte.

BDC Leitlinien-Webinare

Akut einsetzender Oberbauchschmerz

Video-Artikel

Seltene Ursache im Erwachsenenalter mit instruktivem bildgebend Computertomographie(CT)-basiertem Phänomen: Folge transversaler CT-Scans (5-mm-Schichten), die eine „Whirl-sign“-Konfiguration der Dünndarmschlingen darstellt.

Robotisch assistierte Chirurgie des Rektumkarzinoms

Video-Artikel

Dargestellt wird die robotisch assistierte onkologische Rektumresektion anhand einer standardisierten, modularen Op.-Technik. Die einzelnen Module werden mittels Videos veranschaulicht. Die robotisch assistierte Chirurgie ist der offen chirurgischen und konventionell laparoskopischen Vorgehensweise in wichtigen Aspekten überlegen und ist auf dem Weg zum chirurgischen Standard für diese Erkrankung.

Roboterassistierte pyloruserhaltende Pankreaskopfresektion

Im Video wird die roboterassistierte, pyloruserhaltende Pankreaskopfresektion bei einer Patientin mit Karzinom der Papilla vateri gezeigt.

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Die Chirurgie (vormals Der Chirurg) informiert über aktuelle Entwicklungen in der operativen Medizin. Die Zeitschrift wendet sich an Chirurginnen und Chirurgen in Praxis, Klinik und Forschung.
Jede Ausgabe beinhaltet ein umfassendes Leitthema: Praxisorientierte Übersichten greifen ausgewählte Themen auf und bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Chirurgie. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Schwerpunkt dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse und praktischer Erfahrung. Der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.
Frei eingereichte Originalien ermöglichen die Präsentation wichtiger klinischer Studien und dienen dem wissenschaftlichen Austausch.
Beiträge der Rubrik "CME Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erwerben. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope
Die Chirurgie (formerly Der Chirurg) is an internationally recognized journal dealing with all aspects of surgery. It provides information on current developments in surgery and addresses all specialists and scientists who are particularly interested in issues of surgery.
Freely submitted original papers allow the presentation of important clinical studies and serve scientific exchange.
Comprehensive reviews on a specific topical issue focus on providing evidenced based information on diagnostics and therapy.
Review articles under the rubric “Continuing Medical Education” present verified results of scientific research and their integration into daily practice.

Review
All articles of Die Chirurgie are reviewed. Original papers and case reports undergo a peer review process.

Declaration of Helsinki
All manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki.

Metadaten
Titel
Die Chirurgie
Abdeckung
Volume 68/1997 - Volume 95/2024
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
2731-698X
Print ISSN
2731-6971
Zeitschriften-ID
104
DOI
https://doi.org/10.1007/104.1433-0385

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

CME: 2 Punkte

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

CME: 2 Punkte

Dr. med. Benjamin Meyknecht, PD Dr. med. Oliver Pieske Das Webinar S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“ beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

CME: 2 Punkte

Dr. med. Mihailo Andric
Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.