Skip to main content

Clinical Research in Cardiology

1997 - 2024
Jahrgänge
395
Ausgaben
Chevron right icon
Ausgabe 6/2024
Spotlight: Special Issues in Medical Therapy
Aktuelle Ausgabe

Über diese Zeitschrift

International journal for clinical cardiovascular research. It provides a forum for original and review articles as well as clinical correspondence and critical perspective articles. Articles are only accepted if they meet stringent scientific standards and have undergone peer review. The journal regularly receives articles from the field of clinical cardiology, angiology, as well as heart and vascular surgery. As the official journal of the German Cardiac Society, it gives a current and competent survey on the diagnosis and therapy of heart and vascular diseases. Supplemental issues are published in Clinical Research of Cardiology Supplements.

Societies:

  •  Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
  •  Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK)
  •  Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauf-Erkrankungen 
  • Arbeitsgemeinschaft Leitender Kardiologischer Krankenhausärzte (ALKK)
  • Sektion Kardiologie im BDI
Metadaten
Titel
Clinical Research in Cardiology
Abdeckung
Volume 86/1997 - Volume 113/2024
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Elektronische ISSN
1861-0692
Print ISSN
1861-0684
Zeitschriften-ID
392
DOI
https://doi.org/10.1007/392.1861-0692

So beeinflussen Herzinfarkte auf lange Sicht die Sterblichkeit

20.06.2024 ST-Hebungsinfarkt Nachrichten

Wie hoch ist bei Patienten, die nach einem ST-Hebungs-Myokardinfarkt die initiale Hochrisikophase überleben, auf lange Sicht das Sterberisiko? Eine Studie aus Dänemark liefert dazu nun aufschlussreiche Daten.

Protonenpumpenhemmer stoppt Arrhythmie

20.06.2024 Protonenpumpenhemmstoffe Nachrichten

Wenn Nervenfasern aus dem Magen und dem Herzen im Gehirn dicht beieinander liegen, kann auch mal etwas schiefgehen: So lässt sich erklären, weshalb Schmerzen durch einen Magentumor bei einem Mann eine ventrikuläre Extrasystolie auslösen – und PPI diese beenden.

Ob Apixaban nützt oder schadet, entscheidet der CHA2DS2-VASc-Score

20.06.2024 Therapie des Vorhofflimmerns Nachrichten

Patienten mit subklinischem Vorhofflimmern tragen ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle. Da stellt sich die Frage nach einer medikamentösen Antikoagulation. Offenbar hängt es aber vom CHA2DS2-VASc-Score ab, ob die Gabe von Apixaban von Vorteil ist.

Wie SGLT2-Hemmer es schaffen, die Mortalität zu reduzieren

20.06.2024 Kardiologische Therapie Nachrichten

SGLT2-Hemmer verhindern keine Herzinfarkte oder Schlaganfälle. Aber sie reduzieren die kardiovaskuläre Mortalität bei einem breiten Spektrum von Patienten. Wie sie das schaffen, verdeutlicht eine Metaanalyse von Daten aus elf randomisierten Studien.

Update Kardiologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.