Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Original | Ausgabe 9/2009

Intensive Care Medicine 9/2009

Clotting factor replacement and recovery from snake venom-induced consumptive coagulopathy

Zeitschrift:
Intensive Care Medicine > Ausgabe 9/2009
Autoren:
Simon G. A. Brown, Ngaire Caruso, Meredith L. Borland, David L. McCoubrie, Antonio Celenza, Geoffrey K. Isbister
Wichtige Hinweise
On behalf of the ASP investigators.
This article is discussed in the editorial available at: doi:10.​1007/​s00134-009-1557-6.

Abstract

Introduction

Using clotting factors (fresh frozen plasma and/or cryoprecipitate) to treat snake venom-induced consumptive coagulopathy (VICC) is controversial. We aimed to determine if factor replacement after antivenom is associated with an earlier return of coagulation function.

Methods

We retrospectively analysed VICC cases due to brown snake (genus Pseudonaja), tiger snake (Notechis, Tropidechis, and Hoplocephalus), and taipan (Oxyuranus) envenoming. Recovery of international normalized ratio (INR)/prothrombin time (PT) was compared between patients who did not receive factor replacement and those who did, and between patients who received factor replacement ≤ 4 h of commencing antivenom and those who received factor replacement later or not at all.

Results

There was no significant difference between cases receiving clotting factors and cases that did not, however in 21 cases having factor replacement within 4 h, the median time to coagulation recovery was 4.6 h (interquartile range [IQR] 3.5–8.8), versus 9.5 h (IQR 7.3–13) in 106 cases who had clotting factors later or not at all (P < 0.001). No serious adverse effects attributed to clotting factors were recorded. Recovery by 6 h after starting antivenom was also more likely in those who were younger, in tiger snake envenoming, and where the interval between bite and starting antivenom was longer. The initial dose of antivenom did not appear to influence the likelihood of recovery at 6 h.

Conclusion

Early factor replacement after antivenom is associated with earlier improvement of coagulation function. Randomised controlled clinical trials to determine the efficacy and safety of factor replacement for VICC after venom neutralisation are required.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Intensive Care Medicine 9/2009Zur Ausgabe

Legal and Ethical Issues in Clinical Research

Research ethics committees in Europe: trials and tribulations

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise