Skip to main content
Zahnmedizin Endodontie

Endodontie

Endodontie CME-Artikel

Regenerative Verfahren in der Endodontie

Der Pulpa-Dentin-Komplex der Zähne übernimmt nicht nur während der Zahn- und Wurzelentwicklung eine wichtige formative Rolle, sondern erfüllt auch danach wichtige defensive, nutritive und sensible Funktionen. In diesem Fortbildungsbeitrag bestimmen wir den Begriff der bioaktiven Werkstoffe und verschiedene Materialien sowie deren Einsatzgebiete. Außerdem zeigen wir unterschiedliche Therapiemöglichkeiten bei Zähnen mit nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum sowie Indikationen für regenerative endodontische Verfahren, insbesondere die Grundprinzipien des Tissue Engineering der Zahnpulpa, auf.

Grundlagen und klinische Anwendung der autogenen Zahntransplantation

Die autogene Zahntransplantation ist seit Jahrzehnten aufgrund präziser biologischer und patho-/physiologischer Kenntnisse eine sichere Therapiemethode mit sehr hoher Erfolgsrate. In den letzten Dekaden wurde sie jedoch von der Implantologie immer …

Spüllösungen zur Wurzelkanaldesinfektion

Endodontische Spülung Übersichtsartikel

Im Rahmen der Endodontie ist die chemomechanische Aufbereitung des Wurzelkanalsystems für den Erfolg und langfristigen Zahnerhalt essenziell. Die zur Verfügung stehenden Lösungen können in verschiedenen Konzentrationen und auf unterschiedliche Arten angewendet werden. Wir vermitteln Ihnen in diesem Fortbildungsbeitrag Kenntnisse der im einzelnen Fall geeigneten Spüllösungen, eines geeigneten Desinfektionsprotokolls, Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Spüllösungen und Bewertungen etablierter Kombinationspräparate.

Regenerative Verfahren in der Endodontie

Endodontie CME-Artikel

Der Pulpa-Dentin-Komplex der Zähne übernimmt nicht nur während der Zahn- und Wurzelentwicklung eine wichtige formative Rolle, sondern erfüllt auch danach wichtige defensive, nutritive und sensible Funktionen. In diesem Fortbildungsbeitrag bestimmen wir den Begriff der bioaktiven Werkstoffe und verschiedene Materialien sowie deren Einsatzgebiete. Außerdem zeigen wir unterschiedliche Therapiemöglichkeiten bei Zähnen mit nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum sowie Indikationen für regenerative endodontische Verfahren, insbesondere die Grundprinzipien des Tissue Engineering der Zahnpulpa, auf.

Management von Wurzelperforationen

Die Prognose von perforierten Zähnen kann in vielen Fällen als gut eingestuft werden. In diese Fortbildungsbeitrag geben wir Ihnen grundlegen Informationen zu Erfolgsfaktoren wie die zeitnahe Versorgung, das Vorliegen kleiner Perforationen, die Beachtung der Lage der Perforation bei der Auswahl der Verschlusstechnik und die gründliche Desinfektion.

Desinfektion in der Endodontie

Endodontische Aufbereitung Übersichtsartikel

Zur Desinfektion im Rahmen der Wurzelkanalbehandlung stehen unterschiedliche Spüllösungen mit spezifischen Eigenschaften zur Verfügung, deren kombinierte Anwendung die Effektivität steigert. Für die optimale Desinfektion sollte der Zahnarzt die Vor- und Nachteile einzelner Spülmedien und vor allem deren potenzielle Interaktionen kennen.

Endodontische Diagnostik

Endodontische Diagnostik Übersichtsartikel

Im Zusammenspiel aus Anamnese und Befunderhebung mithilfe thermischer und perkussiver Tests sowie der Radiologie können zusammen mit weiteren verfeinerten Methoden präzise (endodontische) Diagnosen gestellt werden, die eine kausal orientierte Therapie ermöglichen und die Vermeidung intraoperativer Probleme erleichtern. In diesem Fortbildungsbeitrag wird auf verschiedene Pulpitisformen sowie auf die Befunderhebung mit thermischen Tests, Perkussion und mittels Röntgenbild eingegangen. Teilweise werden auch Therapieansätze dargestellt.

Tief, tiefer, Foramen apicale - Zähne retten dank Endodontie

Endodontische Diagnostik Übersichtsartikel

Selten passt ein Sprichwort so gut wie in der Endodontie: Es geht vor allem darum, die Wurzel allen Übels zu beseitigen - wobei: Halt! Beseitigt werden soll die Wurzel ja bestenfalls gerade nicht! Durch rechtzeitiges Eingreifen und innovative Therapieoptionen lässt sich das Innenleben eines Zahns immer öfter vital erhalten. Zum Beispiel auch durch neue Wurzelfüllmaterialen, die mehr können als nur stopfen. Oder durch regenerative Therapien, die besonders bei nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum entscheidende Vorteile für den Erhalt des Zahns bringen können. Grundlage für alles ist natürlich auch die richtige Diagnostik.

Pulparegeneration in Wissenschaft und Praxis

Endodontische Aufbereitung Übersichtsartikel

Durch die Revitalisierung eines wurzelunreifen Zahns nach Pulpanekrose kann nicht nur eine Ausheilung periapikaler Läsionen, sondern auch der Abschluss des Wurzelwachstums erreicht werden. Die Neubildung eines pulpaähnlichen Gewebes im Kanallumen mit folgender Dentinapposition bietet entscheidende biologische und mechanische Vorteile, was letztlich die Überlebensrate dieser Zähne erhöhen kann. Somit stellt die regenerative endodontische Therapie nunmehr eine relevante Behandlungsalternative bei Zähnen mit nichtabgeschlossenem Wurzelwachstum in der täglichen Praxis dar.

Bioaktive Wurzelfüllmaterialien - mehr als nur stopfen!

Wurzelfüllmaterialien Übersichtsartikel

Das Spektrum der endodontischen Therapien ist weitaus breiter als die Wurzelkanalfüllung zur Abdichtung des Wurzelkanalsystems nach koronal und apikal. Doch was versteht man genau unter den bioaktiven Wurzelfüllmaterialen? Anhand von klinischen Anwendungen wird auf die wichtigsten Materialien und ihre Eigenschaften eingegangen.

Wurzelfraktur

Wurzelfraktur Übersichtsartikel

Wurzelfrakturen sind selten und von Kronen-Wurzel-Frakturen oder auch typischen Wurzellängsfrakturen, die nicht durch ein Zahntrauma verursacht werden, abzugrenzen. Klinisch kann das Bild einer Wurzelfraktur jenem einer Konkussion oder Lockerung …

Zervikale Wurzelresorptionen

Endodontische Aufbereitung Übersichtsartikel

Externe zervikale invasive Resorptionen stellen diagnostisch und therapeutisch eine Herausforderung dar. Zur Bildgebung kommen Röntgenaufnahmen und bevorzugt die digitale Volumentomographie zum Einsatz. Als ursächlich werden bei zervikalen …

Persistierende apikale Läsion bei endodontisch behandelten Zähnen

Endodontische Aufbereitung Kommentierte Studie

Endodontie. Bei einer Wurzelspitzenentzündung liegt es im Interesse des Patienten, den Zahn, wenn möglich, zu "retten". Um den Zahn zu erhalten, stehen dem behandelnden Zahnarzt zwei Methoden zur Verfügung: die endodontische Revision und die …

Welches System eignet sich zur Biofilmreduktion im infizierten Wurzelkanal?

Endodontie Übersichtsartikel

Die Desinfektion des infizierten Wurzelkanals ist ein wichtiger Baustein im Rahmen einer erfolgreichen endodontischen Behandlung. Im Artikel des International Endodontic Journal beschäftigten sich Coaguila-Llerena et al. mit der Frage, ob die Spülung mit dem "GentleWave-System" (Sonendo, Laguna Hills, CA, USA) Vorteile gegenüber der passiven, ultraschallaktivierten Spülung im Hinblick auf die Keimreduktion hat.

Postendodontischer Workflow

Endodontische Aufbereitung Übersichtsartikel

In der Praxis postendodontischer Versorgung von Zähnen ist die verbliebene Zahnhartsubstanz ebenso wie die Position des Zahnes und die künftig geplante Versorgung entscheidend für die postendodontische Versorgungsstrategie. Welches Stiftsystem und -material gewählt wird, ist immer als individuelle sowie zahn- und patientenbezogene Entscheidung anzusehen. Wir geben einen Überblick für den Behandlungsalltag.

Endo-Fallbericht: Bergung eines Instruments mit der Tube-Technik

Zur Zeit gratis Endodontische Revision Übersichtsartikel

Separierte Instrumentenfragmente können die Desinfektion des apikalwärts gelegenen Anteils des Wurzelkanalsystems verhindern. In Abhängigkeit des Infektionsgrades können die verbliebenen Bakterien zu einem Misserfolg der Behandlung führen. Im hier gezeigten Fall einer chronischen Parodontitis apicalis wurde sich für die orthograde Entfernung des Feilenfragments mit Hilfe einer Tube-Technik und anschließender Wurzelkanalfüllung entschieden.

Temporäre Einlagen in der Endodontie

Endodontie Übersichtsartikel

Im sich stetig ändernden und verschärfenden regulatorischen Umfeld der Zahnmedizin werden Produkte, die als temporäre Wurzelkanaleinlagen verwendet werden, immer wieder neu hinterfragt. Der Zahnarzt sollte sich daher klinischer Konzepte, die auf der aktuellen Expertenmeinung basieren, bedienen. Wir stellen Ihnen ein solches mit diesem Beitrag vor.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

Klinikreform soll zehntausende Menschenleben retten

15.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Gesundheitsminister Lauterbach hat die vom Bundeskabinett beschlossene Klinikreform verteidigt. Kritik an den Plänen kommt vom Marburger Bund. Und in den Ländern wird über den Gang zum Vermittlungsausschuss spekuliert.

Darf man die Behandlung eines Neonazis ablehnen?

08.05.2024 Gesellschaft Nachrichten

In einer Leseranfrage in der Zeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology möchte ein anonymer Dermatologe bzw. eine anonyme Dermatologin wissen, ob er oder sie einen Patienten behandeln muss, der eine rassistische Tätowierung trägt.

Ein Drittel der jungen Ärztinnen und Ärzte erwägt abzuwandern

07.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Extreme Arbeitsverdichtung und kaum Supervision: Dr. Andrea Martini, Sprecherin des Bündnisses Junge Ärztinnen und Ärzte (BJÄ) über den Frust des ärztlichen Nachwuchses und die Vorteile des Rucksack-Modells.

Update Zahnmedizin

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.