Skip to main content
main-content

Endodontie

Regenerative endodontische Prozeduren

Zur Versorgung juveniler Zähne mit nichtabgeschlossenem Wurzelwachstum und weit offenem Foramen nach einem dentalen Trauma haben sich endodontische Verfahren etabliert, die den Pulpa-Dentin-Komplex darin unterstützen, sich selbst zu reparieren. Mit diesem Fortbildungsbeitrag erhalten Sie Kenntnisse zu Möglichkeiten, Zielen, Indikationen und Kontraindikationen dieser "regenerativen endodontischen Prozeduren" (REP).

Platelet-Rich Fibrin in der Endodontie

Signifikanter Nutzen bei der Regeneration avitaler Zähne. Ziel der regenerativen Endodontie ist die Revitalisierung eines Zahnes, um dessen Überleben zu sichern und langfristig eine Extraktion zu vermeiden. Hierbei kann Platelet-Rich Fibrin (PRF) als Füllungsmaterial eingesetzt werden. Erste Studien zeigen erfolgversprechende Ergebnisse bei der Behandlung einer Pulpanekrose.

Einsatz von Lasern in der Endodontie

Bei der Wurzelkanalaufbereitung im Rahmen der systematischen endodontischen Therapie steht vor allem die Desinfektion des Wurzelkanals im Vordergrund. Die adjuvante Anwendung laserbasierter Therapiemethoden kann hier eine sinnvolle Ergänzung zu konventionellen Verfahren darstellen. So können Dentindicken bis zu 1000 µm durchdrungen werden, was die effektive Desinfektion auch tiefer gelegener Hartsubstanzbereiche ermöglicht.

Guided Endodontics

Das konventionelle Auffinden obliterierter Wurzelkanäle birgt insbesondere für unerfahrene Behandler ein hohes Perforationsrisiko. Um einen möglichst sicheren und langfristigen Zahnerhalt zu erzielen, ist es für den Behandler hilfreich, sowohl allgemeine Empfehlungen als auch innovative Möglichkeiten des Managements obliterierter Wurzelkanäle zu kennen.

Endo und dann schon Ende?

Die endodontischen Möglichkeiten sind heutzutage vielfältig. Da nicht jede Endodontie Kassenleistung ist, stellt sich die Frage, ob sich anschließende und weitergehende Behandlungen Leistungen des gesetzlichen Leistungskataloges sein können. Auch nach einer privat berechneten Endo kann eine Weiterbehandlung als GKV-Leistung abgerechnet werden, wenn die Prognose dann gut ist.

CME-Fortbildungsartikel

Zahnfilm: 12 bis 22 nach dem Versuch einer regenerativen endodontischen Prozedur

02.06.2022 | Endodontie | Fortbildung

Regenerative endodontische Prozeduren

Zur Versorgung juveniler Zähne mit nichtabgeschlossenem Wurzelwachstum und weit offenem Foramen nach einem dentalen Trauma haben sich endodontische Verfahren etabliert, die den Pulpa-Dentin-Komplex darin unterstützen, sich selbst zu reparieren. Mit diesem Fortbildungsbeitrag erhalten Sie Kenntnisse zu Möglichkeiten, Zielen, Indikationen und Kontraindikationen dieser "regenerativen endodontischen Prozeduren" (REP).

Ankylosierter Zahn 21 nach Dekoronation

29.04.2022 | Traumatologie in der Zahnheilkunde | fortbildung

Neues Therapiekonzept bei posttraumatischer Ankylose und Zahnverlust

Dieser CME-Fortbildungsbeitrag soll auf die möglichen therapeutischen Optionen zur Behandlung von Spätfolgen nach dentalem Trauma aufmerksam machen. Dies sind im Wesentlichen die posttraumatische Ankylose und der Zahnverlust mit ihren ungünstigen Auswirkungen auf das weitere Kieferwachstum beim jugendlichen Patienten. Wir machen Sie mit den aktuell zur Verfügung stehenden Therapieoptionen vertraut, sodass Sie Ihre Patient/innen im Kindes- und Jugendalter der bestmöglichen Therapie zuführen können. Anhand von Fallbeispielen soll die klinische Anwendung dieses neuen Therapiekonzeptes näher erläutert werden.

17.01.2022 | Endodontie | CME Zahnärztliche Fortbildung

Endodontie im Milchgebiss

Karies im Milchgebiss gehört nach wie vor zu den häufigen Erkrankungen im Kindesalter, und die Therapie unbehandelter Milchzahndefekte nimmt in der täglichen Praxis nach wie vor einen breiten Raum ein. Ziel des vorliegenden Beitrags ist es, eine aktuelle wissenschaftlich-praktische Standortbestimmung zum klinischen Management des Pulpa-Dentin-Systems vorzunehmen. Mit Blick auf die praktische Umsetzbarkeit ist vordergründig auf die Caries-profunda-Therapie mit der selektiven Kariesexkavation und die Pulpotomie zu verweisen. Demgegenüber stellt die Extraktion das Vorgehen der Wahl bei der irreversibel geschädigten Pulpa am Milchzahn dar.

03.01.2022 | Chirurgische Endodontie | Fortbildung

Mikrochirurgische Wurzelspitzenresektion

Zähne mit einer apikalen Parodontitis, die trotz orthograder Wurzelkanalbehandlung Entzündungszeichen aufweisen, können mithilfe der mikrochirurgischen Wurzelspitzenresektion (WSR) versorgt werden. Der Therapieerfolg steht und fällt mit der Indikationsstellung, der Vorbehandlung sowie dem biologischen Verständnis des Behandlers für die Wundheilung und die Ätiologie persistierender periradikulärer Erkrankungen.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

29.04.2022 | Wurzelkanalbehandlung | zahnmedizin Zur Zeit gratis

Endodontische Revision in einer oder in mehreren Sitzungen: Was ist besser?

Kalziumhydroxid, Ca(OH) 2 , gehört zu den am häufigsten in der Endodontie verwendeten intrakanalären Medikamenten und wird als Einlage zwischen mehreren Behandlungssitzungen verwendet. Wir werfen eine Blick in die Forschungslage, die sich mit der Frage befasst, ob eine zusätzliche medikamentöse endodontische Einlage einen Vorteil bei Revisionsbehandlungen darstellt.

verfasst von:
Max Pfeiffer

28.03.2022 | Wurzelkanalbehandlung | Aus der Wissenschaft Zur Zeit gratis

Wurzelspitzenresektion erfolgreich gestalten

Aktueller Blick in die Wissenschaft: Bei der Wurzelspitzenresektion ist die Entfernung des Infektionsherdes essenziell für ein langfristig gutes Behandlungsergebnis. Hierfür stehen heute mikrochirurgische Techniken und retrograde Füllungen unter Verwendung bioverträglicher Materialien zur Verfügung, mit denen eine hohe Erfolgsrate erzielt werden kann.

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. Dr. Felix P. Koch

03.03.2022 | Wurzelkanalbehandlung | zahnmedizin

Endodontische Revisionsbehandlung

Die endodontische Revisionsbehandlung gehört zu den anspruchsvollsten zahnmedizinischen Eingriffen. Der Zahnarzt muss sorgfältig abwägen, ob die eigene Ausrüstung und Qualifikation für dieses schwierige Unterfangen ausreichen. Hierzu benötigt er …

verfasst von:
PD Dr. Thomas Schwarze

24.02.2022 | Restauration im Milchgebiss | Aus der Wissenschaft Zur Zeit gratis

Die Caries profunda bei Milchzähnen

Häufig sind schon im Kindesalter die Milchzähne von Karies betroffen. Um den Erhalt der Zähne bis zum bleibenden Gebiss zu gewährleisten, bieten sich verschiedene Behandlungsmöglichkeiten an, wie die Pulpaüberkappung, die Pulpotomie und die Pulpektomie. Zur Füllung des Hohlraums können hierbei unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen, die in der vorgestellten Untersuchung verglichen wurden.

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. Dr. Felix P. Koch
Zentrifuge und Phiole gefüllt mit getrennten Flüssigkeiten

29.11.2021 | Endodontie | Aus der Wissenschaft Zur Zeit gratis

Platelet-Rich Fibrin in der Endodontie

Signifikanter Nutzen bei der Regeneration avitaler Zähne. Ziel der regenerativen Endodontie ist die Revitalisierung eines Zahnes, um dessen Überleben zu sichern und langfristig eine Extraktion zu vermeiden. Hierbei kann Platelet-Rich Fibrin (PRF) als Füllungsmaterial eingesetzt werden. Erste Studien zeigen erfolgversprechende Ergebnisse bei der Behandlung einer Pulpanekrose.

verfasst von:
Prof. Dr. Dr. Dr. Felix P. Koch
Rotes Laserlicht vor dunklem Hintergrund

08.11.2021 | Wurzelkanalbehandlung | Fortbildung Zur Zeit gratis

Einsatz von Lasern in der Endodontie

Bei der Wurzelkanalaufbereitung im Rahmen der systematischen endodontischen Therapie steht vor allem die Desinfektion des Wurzelkanals im Vordergrund. Die adjuvante Anwendung laserbasierter Therapiemethoden kann hier eine sinnvolle Ergänzung zu konventionellen Verfahren darstellen. So können Dentindicken bis zu 1000 µm durchdrungen werden, was die effektive Desinfektion auch tiefer gelegener Hartsubstanzbereiche ermöglicht.

verfasst von:
Dr. Johannes-Simon Wenzler, PD Dr. Felix Krause, Prof. Dr. Andreas Braun, Dr. Sarah Böcher
Neuer Inhalt

10.06.2021 | Endodontie | Fortbildung Zur Zeit gratis

Guided Endodontics

Sichere und zahnsubstanzschonende Erschließung obliterierter Wurzelkanäle

Das konventionelle Auffinden obliterierter Wurzelkanäle birgt insbesondere für unerfahrene Behandler ein hohes Perforationsrisiko. Um einen möglichst sicheren und langfristigen Zahnerhalt zu erzielen, ist es für den Behandler hilfreich, sowohl allgemeine Empfehlungen als auch innovative Möglichkeiten des Managements obliterierter Wurzelkanäle zu kennen.

verfasst von:
Dr. med. dent. Alexander Winkler

10.05.2021 | Wurzelkanalbehandlung | Aus der Wissenschaft

Social Six - Belastbare Daten zur Keramik-schalenrestauration

Für Ästhetik und soziale Interaktionen von großer Bedeutung. Die Social Six erstrecken sich von Eckzahn zu Eckzahn im Frontzahnbereich des Oberkiefers. Veneers bieten hier eine Behandlungsmöglichkeit mit gutem ästhetischem Ergebnis und Erhaltung …

verfasst von:
Felix Koch
Neuer Inhalt

13.04.2021 | Endodontie | Aus der Wissenschaft Zur Zeit gratis

Therapiekonzepte zur Behandlung von Paro-Endo-Läsionen

Die Behandlung einer Paro-Endo-Läsion beinhaltet Therapieansätze von Endodontie und Parodontologie. Aufgrund ihrer Komplexität stellt sie mitunter eine Herausforderung für den behandelnden Zahnarzt dar. Wichtig ist eine gründliche Reinigung und Desinfektion des Wurzelkanals und Parodonts. Bei der knöchernen Regeneration konnten in einer Studie gute Ergebnisse mittels Therapie mit plättchenreichem Plasma und einer geführten Geweberegeneration erzielt werden.

verfasst von:
Felix Koch

05.03.2021 | Zahntransposition | zahnmedizin

Prämolaren-Transplantation zum Ersatz von Frontzähnen

Die Zahntransplantation kann bei jungen Patienten nach frühzeitigem Zahnverlust eine langfristig erfolgreiche Therapieoption sein. Hierzu ist die interdisziplinäre Planung zwischen Kieferorthopäde, Oralchirurg, restaurativ tätigem Zahnarzt und …

verfasst von:
Dr. Steffi Baxter
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.