Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Leitthema | Ausgabe 2/2014

Arthroskopie 2/2014

Extraartikuläres Weichteil-Impingement des Hüftgelenks

Zeitschrift:
Arthroskopie > Ausgabe 2/2014
Autoren:
Dr. W. Miehlke, H. Schmitt

Zusammenfassung

Einleitung

Die konservative Therapie ist der Goldstandard zur Behandlung extraartikulärer Schnapp-Phänomene, wie z. B. dem Psoasschnappen und der Coxa saltans externa. Sollte diese fehlschlagen, können operative Maßnahmen erforderlich werden. Eine Psoastenotomie oder ein Traktusrelease kommen hier in Betracht. Neben den offenen sind verschiedene arthroskopische Techniken beschrieben worden.

Therapie und Ergebnisse

Es sind 3 verschiede arthroskopische Techniken zur Psoastenotomie beschrieben: die extraartikuläre (Tenotomie auf Höhe des Trochanter minors), die transkapsuläre (Tenotomie über das periphere Kompartiment) und die zentrale Technik (Tenotomie auf Höhe des vorderen Pfannenrands bei distrahierter Hüfte). Für alle 3 Methoden werden gute Ergebnisse beschrieben. Eine Sonderform ist die mechanische Irritation der Psoassehne bei liegender Hüftprothese. Hier stellt die arthroskopische Tenotomie eine exzellente Alternative zum aufwendigen Pfannenwechsel dar, mit guten Ergebnissen und weniger Komplikationen. Ein neu beschriebenes Krankheitsbild ist das Psoas-Impingement. Dabei kommt es zu einer atypischen Labrumläsion am vorderen Pfannenrand. Therapeutisch erfolgt die arthroskopische Labrumnaht und Psoastenotomie. In der Trochanterregion können Bursektomien offen und arthroskopisch angegangen werden, ebenso ist in beiden Techniken ein Traktusrelease möglich.

Schlussfolgerung

Die arthroskopische Psoastenotomie ist eine effektive Methode zur Behandlung des konservativ nicht zu therapierenden Psoasschnappens und der mechanischen Psoasirritation nach Hüftendoprothese. Bursektomien und ein Traktusrelease bei Coxa saltans externa können offen und arthroskopisch mit ähnlichen Resultaten therapiert werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2014

Arthroskopie 2/2014 Zur Ausgabe

BVASK-Mitteilungen

Mitteilungen des BVASK

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Arthroskopie 6x pro Jahr für insgesamt 287 € im Inland (Abonnementpreis 264 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 297 € im Ausland (Abonnementpreis 264 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 23,92 € im Inland bzw. 24,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise