Skip to main content
main-content
Erschienen in: Die Gynäkologie 8/2022

27.06.2022 | Hämophilie | Leitthema

Koagulopathien in der Schwangerschaft

Sinnvolle Labordiagnostik für die Routine

verfasst von: Maximilian Zimmer, Tina Fischer, Prof. Dr. Wolfgang Korte

Erschienen in: Die Gynäkologie | Ausgabe 8/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Während Schwangerschaft und Postpartalperiode ist die werdende Mutter mit zahlreichen hämostaseologischen Herausforderungen konfrontiert. Physiologische Veränderungen im Gerinnungssystem – mit Verschiebung des Gleichgewichts in Richtung prokoagulabilem Zustand – schützen die Schwangere dabei einerseits vor übermäßigem Blutverlust während der Geburt, erhöhen andererseits aber auch das Thromboserisiko prä- und postpartal signifikant. Vorbestehende hereditäre oder erworbene Koagulopathien (Thrombophilien und Hämophilien) können das Gleichgewicht dabei insbesondere peripartal zusätzlich verschieben und zum Teil lebensbedrohliche Komplikationen hervorrufen. Sie erfordern daher eine rechtzeitige und gezielte Diagnostik. Im Beitrag soll aufgezeigt werden, welchen Stellenwert eine labormedizinische hämostaseologische Diagnostik während der Schwangerschaft hat, wann und in welchem Umfang diese sinnvoll einzusetzen ist und was es bei der Interpretation der Resultate zu beachten gilt.
Literatur
7.
Zurück zum Zitat Eichinger S, Weltermann A, Philipp K et al (1999) Prospective evaluation of hemostatic system activation and thrombin potential in healthy pregnant women with and without factor V Leiden. Thromb Haemost 82(4):1232–1236 PubMed Eichinger S, Weltermann A, Philipp K et al (1999) Prospective evaluation of hemostatic system activation and thrombin potential in healthy pregnant women with and without factor V Leiden. Thromb Haemost 82(4):1232–1236 PubMed
11.
Zurück zum Zitat Martinelli I, Legnani C, Bucciarelli P, Grandone E, De Stefano V, Mannucci PM (2001) Risk of pregnancy-related venous thrombosis in carriers of severe inherited thrombophilia. Thromb Haemost 86(3):800–803 PubMed Martinelli I, Legnani C, Bucciarelli P, Grandone E, De Stefano V, Mannucci PM (2001) Risk of pregnancy-related venous thrombosis in carriers of severe inherited thrombophilia. Thromb Haemost 86(3):800–803 PubMed
13.
Zurück zum Zitat Di Prima FA, Valenti O, Hyseni E et al (2011) Antiphospholipid syndrome during pregnancy: the state of the art. J Prenat Med 5(2):41–53 PubMedPubMedCentral Di Prima FA, Valenti O, Hyseni E et al (2011) Antiphospholipid syndrome during pregnancy: the state of the art. J Prenat Med 5(2):41–53 PubMedPubMedCentral
24.
Zurück zum Zitat Rodeghiero F et al (1987) Epidemiological investigation of the prevalence of von Willebrand’s disease. Blood 69(2):454–459 CrossRef Rodeghiero F et al (1987) Epidemiological investigation of the prevalence of von Willebrand’s disease. Blood 69(2):454–459 CrossRef
37.
Zurück zum Zitat Lier H, Schlembach D, Korte W, von Heymann C, Steppat S, Kühnert M, Maul H, Henrich W, Rath W, Wacker J, Kainer F, Surbek D, Helmer H (2016) Die neue deutsche Leitlinie zur peripartalen Hämorrhagie – Wichtige Aspekte für die Gerinnungs- und Kreislauftherapie. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 51(9):526–535. https://​doi.​org/​10.​1055/​s-0042-105937 CrossRefPubMed Lier H, Schlembach D, Korte W, von Heymann C, Steppat S, Kühnert M, Maul H, Henrich W, Rath W, Wacker J, Kainer F, Surbek D, Helmer H (2016) Die neue deutsche Leitlinie zur peripartalen Hämorrhagie – Wichtige Aspekte für die Gerinnungs- und Kreislauftherapie. Anasthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 51(9):526–535. https://​doi.​org/​10.​1055/​s-0042-105937 CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Koagulopathien in der Schwangerschaft
Sinnvolle Labordiagnostik für die Routine
verfasst von
Maximilian Zimmer
Tina Fischer
Prof. Dr. Wolfgang Korte
Publikationsdatum
27.06.2022

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2022

Die Gynäkologie 8/2022 Zur Ausgabe

Medizinrecht

Medizinrecht

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.