Skip to main content
main-content
EP Basics

Elektrophysiologische Weiterbildung für Kardiolog*innen

Auf der Themenseite EP Basics – Techniken der Invasiven Elektrophysiologie finden Sie die Artikelserie der Arbeitsgemeinschaft Elektrophysiologie und Rhythmologie (AGEP). Diese Weiterbildungsserie, die als eine Art Leitfaden grundsätzliche Vorgehensweisen für strukturierte Untersuchungen im Herzkatheterlabor beschreibt, wird mit jedem neuen Heft ergänzt. 

Aktuelle Schwerpunktthemen

Bildgebung und Interferenzen in der Rhythmologie

01.09.2022

Ausgabe 3/2022

Bildgebung und Interferenzen in der Rhythmologie

Der vorliegende Schwerpunkt stellt die neuen Entwicklungen und Ergebnisse der Bildgebung in der Elektrophysiologie vor. Es werden zunächst die verschiedenen Methoden der Bildgebung in der Risikostratifizierung des plötzlichen Herztodes vorgestellt und dann speziell die Bedeutung der Kernspintomographie diskutiert. Danach wird in drei Beiträgen auf die möglichen Interaktionen zwischen implantierbaren Devices und Kernspintomographie, Computertomographie und elektroanatomischem Mapping eingegangen.

Was passiert in der kardialen Anatomie?

01.06.2022

Ausgabe 2/2022

Was passiert in der kardialen Anatomie?

Der Blick auf die kardiale Anatomie aus der Perspektive erfahrener Elektrophysiologen hält so manchen Aha-Effekt bereit. Zudem haben die zahlreichen wertvollen Abbildungen das Potenzial, die Vorstellung dessen, was auf dem Bildschirm im Herzkatheterlabor oft nur vage in Schwarzweiß zu sehen ist, zu konkretisieren und hier und da zu korrigieren.

Neue Entwicklungen in der Elektrophysiologie

01.03.2022

Ausgabe 1/2022

Neue Entwicklungen in der Elektrophysiologie

In den letzten zwei Dekaden haben die ständig verbesserte invasive und nichtinvasive Bildgebung einen wesentlichen Beitrag für das Verständnis von Herzrhythmusstörungen und die notwendigen Therapieansätze geleistet. Viele neue Ablationsansätze mit höheren Ablationsenergien, alternativen Energiequellen, aber auch die Zuhilfenahme der Strahlentherapie waren die Folge. Die Beiträge dieses Heftes befassen sich mit den relevanten Entwicklungen der letzten Jahre, der neuesten Energieform und geben Ausblick in die Zukunft einer verbesserten diagnostischen Datenverarbeitung zur Unterstützung der Diagnosestellung im Alltag.

Suche in dieser Zeitschrift

Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier Ihre Gratisausgabe!

Sie wollen einen Artikel schreiben?

 Hier finden Sie alle Informationen für das Verfassen von Beiträgen.

Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie OnlineFirst articles

30.09.2022 | Schwerpunkt

Surgical atrial appendage closure: time for a randomized study

Atrial fibrillation (AF) is the most common arrhythmia and is assumed to affect more than 30 million people worldwide. Studies report that the left atrial appendage (LAA) plays an important role in thrombus formation and is considered the embolic …

26.09.2022 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt

Vorhofflimmern auf der Intensivstation

Die besondere prognostische Bedeutung der Erstmanifestation

Vorhofflimmern (VHF) ist die häufigste Rhythmusstörung auf der Intensivstation und mit einer erhöhten Mortalität assoziiert. Es wird in verschiedene Formen unterteilt: erstdiagnostiziertes, paroxysmales, persistierendes, langanhaltend …

Open Access 22.09.2022 | Schwerpunkt

New concepts in atrial fibrillation pathophysiology

The current classification of atrial fibrillation (AF) is mainly focused on the clinical presentation according to the duration of AF episodes and the mode of termination, which incompletely reflect the severity and progressive nature of the …

21.09.2022 | Original Contributions

Impact of right ventricular lead position on left ventricular functions and early remodeling in permanent single- and dual-chamber pacemakers

Pacing-induced cardiomyopathy (PICM) is most commonly defined as a drop in left ventricular ejection fraction (LVEF) in the setting of chronic, high-burden right ventricular (RV) pacing [ 1 ].

21.09.2022 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt

Metabolisches Syndrom und Vorhofflimmern

Das metabolische Syndrom ist durch das gemeinsame Auftreten der kardiovaskulären Risikofaktoren Adipositas, Hypertonie, Diabetes und Fettstoffwechselstörung definiert. Insbesondere Übergewicht nimmt hierbei in vielen Ländern ständig zu. Das …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Organ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V. Mit wissenschaftlichen Original- und Übersichtsarbeiten und Berichten über moderne Operationstechniken und experimentelle Methoden.

Metadaten
Titel
Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie
Abdeckung
Volume 8/1997 - Volume 33/2022
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
1435-1544
Print ISSN
0938-7412
Zeitschriften-ID
399
DOI
https://doi.org/10.1007/399.1435-1544

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.