Skip to main content
main-content

14.09.2017 | Fortbildung | Ausgabe 9/2017

Neurologische Kasuistik
NeuroTransmitter 9/2017

Kognitive Störung mit zerebellärem Syndrom

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 9/2017
Autor:
Dr. med. Peter Franz
Ein 54-jähriger bis vor kurzem in führender Position tätiger Manager bemerkt seit einigen Monaten ein Zittern der Hände, Gangunsicherheit und eine Sprachstörung mit Wortfindungsstörungen sowie eine Appetitminderung mit einem Gewichtsverlust von 10 kg. Aufgefallen seien diese Beschwerden im zeitlichen Zusammenhang mit der Nicht-Verlängerung seines Arbeitsvertrages. Eine bereits durchgeführte internistische Untersuchung hatte einschließlich der Laboruntersuchungen mit unauffälligen Blutbild, Leber-, Nieren- und Schilddrüsenwerten sowie normalen Vitamin B12- und Folsäurespiegeln keine Krankheitsursache erbracht. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

NeuroTransmitter 9/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis