Skip to main content
main-content

16.05.2019 | journal club | Ausgabe 5/2019

Rezidivierte oder refraktäre chronische lymphatische Leukämie
InFo Hämatologie + Onkologie 5/2019

Langzeittherapie mit Ibrutinib versus Ofatunumab

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 5/2019
Autor:
Prof. Dr. Erhard Hiller
Hintergrund und Fragestellung: In der 2014 publizierten Phase-III-Studie RESONATE wurde die Wirksamkeit des BTK (Bruton’s tyrosine kinase)-Inhibitors Ibrutinib bei Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) untersucht. Verglichen wurde die Therapie mit dem schon zugelassenen, gegen CD20 gerichteten Antikörper Ofatumumab. In der primären Analyse mit einer medianen Nachbeobachtungszeit von 9,4 Monaten konnte für CLL-Patienten mit rezidivierter oder refraktärer Erkrankung gezeigt werden, dass die Behandlung mit Ibrutinib im Vergleich zu Ofatumumab zu einem signifikant längeren progressionsfreien Überleben (PFS) führte und nach zwölf Monaten auch das Gesamtüberleben (OS) signifikant verbesserte [ 1, 2]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 5/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise