Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2017 | Industrieforum | Ausgabe 3/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 3/2017

Morbus Parkinson: Positive Erfahrungen mit neuem MAO-B-Hemmer

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 3/2017
Autor:
Dr. Martina-Jasmin Utzt
_ Wenn die Therapie mit L-Dopa nicht mehr ausreicht, erste motorische Komplikationen oder leichte Dyskinesien auftreten, profitieren Parkinson-Patienten häufig von einer Add-on-Therapie mit Safinamid. Wie Professor Heinz Reichmann vom Universitätsklinikum Dresden, ausführte, punktet das seit Mai 2015 verfügbare Parkinson-Medikament durch einen besonderen dualen Wirkmechanismus: Das Molekül hemmt einerseits das Enzym Monoaminooxidase-(MAO)-B, andererseits senkt es die überschießende Freisetzung des Neurotransmitters Glutamat. Der dopaminerge Anteil des Präparates zielt auf die Kardinalsymptome der Erkrankung, über die antiglutamaterge Wirkung lassen sich On-Off-Fluktuationen — also die Phasen guter und schlechter Beweglichkeit — besser kontrollieren. Anhand von Fallbeispielen schilderte der Neurologe seine Erfahrungen mit Safinamid (Xadago®) im klinischen Alltag. Kandidaten für die Zusatztherapie mit dem neuen Präparat seien vor allem Patienten, die unter L-Dopa erste motorische Komplikationen zeigen, leichte Dyskinesien haben, zur Symptomkontrolle eine L-Dopa-Dosissteigerung > 400 mg/Tag benötigen würden oder Anzeichen einer Depression bemerken. Safinamid eigne sich als Add-on zu vielen Therapieregimen, unabhängig davon, ob der Patient nur mit L-Dopa behandelt wird oder mit einer Kombination aus L-Dopa, einem Dopaminagonisten und/oder einem COMT-Hemmer. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 3/2017Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher