Skip to main content

Orthopädie & Rheuma

2012 - 2024
Jahrgänge
74
Ausgaben
Chevron right icon
Ausgabe 2/2024
Aktuelle Ausgabe

Ausgewählte Beiträge aus dieser Zeitschrift

Evidenz-Check: Schmerztherapie bei rheumatoider Arthritis & Co.

Rheumatoide Arthritis Übersichtsartikel

Nicht nur die Entzündung, auch der Schmerz muss bei autoimmunrheumatischem Befall des Bewegungsapparates früh, konsequent und gezielt behandelt werden. Wir haben die Evidenz verschiedener schmerztherapeutischer Optionen für Sie eingeordnet.

Fibromyalgiesyndrom – Update 2024

Die S3-Leitlinie Fibromyalgiesyndrom befindet sich momentan im dritten Aktualisierungsprozess. Welche Änderungen sind zu erwarten? Die folgende CME-Fortbildung fasst nicht nur den aktuellen Leitlinienstandard zusammen, sondern ergänzt ihn um die neueste Literatur.

Therapie der primären Schultersteife

Primäre Schultersteife Übersichtsartikel

Zur Behandlung der primären Schultersteife stehen viele verschiedene Ansätze zur Verfügung. Einen Konsens über die besten Strategien für eine erfolgreiche Therapie gibt es aber erst seit Kurzem. Auf Basis einer strukturierten Literaturrecherche …

Zeitschriftenabo

Sie möchten diese Zeitschrift abonnieren? Hier geht es zur Bestellseite.

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

Fibromyalgiesyndrom – Update 2024

CME: 4 Punkte

Wechselnde Schmerzspitzen in verschiedenen Körperregionen kombiniert mit – nicht immer erfassten – generalisierten Schmerzen: Stellen sich Menschen mit Fibromyalgiesyndrom klinisch vor, haben sie oft bereits eine lange diagnostische Odyssee hinter sich. Umso wichtiger ist es deshalb für Behandelnde, bei der evidenzbasierten Diagnostik und Therapie dieser komplexen Erkrankung auf dem Laufenden zu bleiben. Wir fassen in diesem CME-Kurs den aktuellen Leitlinienstandard zusammen und ergänzen ihn um die neueste Literatur.

Der lumbale Bandscheibenvorfall: Indikationen, Therapie und Red flags

CME: 2 Punkte

Blitzartige, brennende Rückenschmerzen, die bis in die Beine ausstrahlen – so beschreiben viele Menschen ihre Beschwerden nach einem Bandscheibenvorfall. Oft lässt sich diesen schmerztherapeutisch beikommen. Zeigen die Betroffenen aber bestimmte Warnhinweise, sind eine zügige Diagnostik und operative Versorgung angezeigt. Welche Behandlungsmaßnahmen eignen sich im individuellen Fall?

Up to date bei der Psoriasis-Arthritis

CME: 2 Punkte

Mehr als zwei Jahrhunderte ist es nun her, dass der Zusammenhang zwischen der Schuppenflechte und einer arthritischen Erkrankung erstmals dokumentiert wurde. Noch nicht ganz so lang, aber immerhin zehn Jahre, liegt die letzte zertifizierte Fortbildung in Orthopädie & Rheuma zur Psoriasis-Arthritis mittlerweile zurück. Aufgrund der rasanten Entwicklung neuer Biologika haben Fachgesellschaften ihre Therapieempfehlungen zwischenzeitlich überarbeitet. In diesem CME-Kurs bringen wir Sie auf den neuesten Stand.

Beinachsendeformitäten: Worauf es bei Kindern und Jugendlichen ankommt – Physiologische Entwicklung und Korrekturoptionen bei Fehlstellungen

CME: 2 Punkte

Beinachsendeformitäten sind ein häufiger Vorstellungsgrund in der kinderorthopädischen Praxis. Deshalb ist es wichtig, die Entwicklung der Beinachsen und altersentsprechenden Normalbefunde zu kennen. Nur so kann die richtige Therapieentscheidung getroffen werden – von „watchful waiting“ bis hin zur Operation. Nach Studium dieses CME-Artikels sollten Sie in der Lage sein, pathologische Veränderungen zu erkennen und die am besten geeignete Behandlungsoption abzuleiten.

Sportverletzungen richtig einschätzen und behandeln – Die häufigsten Krankheitsbilder auf einen Blick

CME: 4 Punkte

Verletzungen in Freizeit- oder Leistungssport werden in ihrer Bedeutung und Komplexität nicht selten unterschätzt. Vertiefen Sie mit diesem CME-Kurs Ihr Wissen zu Diagnostik und Therapie der gängigsten Sportverletzungen und bestimmen Sie so den richtigen Zeitpunkt für die Rückkehr zum Sport.

Entzündungsherde bei Endoprothesen: Fokussuche und Therapieregime – Zwei Infektionstypen im Detail erklärt

CME: 2 Punkte

Bei einer periprothetischen Infektion ist zunächst eine zentrale Frage zu klären: Handelt es sich um eine Low-grade-Infektion mit unspezifischen Lockerungszeichen oder gibt es Hinweise auf ein akutes Geschehen, wie Fieber und erhöhte Entzündungsparameter? Im Akutfall ist sofortiges Handeln angezeigt – Einen Überblick gibt Ihnen dieser CME-Kurs.

Aufbaukurs OP-Techniken

Das anschauliche Tutorial für OP-Techniken in der Orthopädie & Unfallchirurgie.
In 118 Kursen step-by-step die häufigsten OP-Techniken trainieren.

Für Abonnenten von Operative Orthopädie und Traumatologie frei zugänglich!

Jetzt entdecken
Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback

Unsere Redaktion freut sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Über diese Zeitschrift

Orthopädie & Rheuma berichtet aus der Praxis für die Praxis aktuell über Themen, die unmittelbar auf das Interessensgebiet der Zielgruppe zugeschnitten sind. Erfahrene Ärztinnen und Ärzte aus Klinik und Praxis sowie ein wissenschaftlicher Beirat verantworten redaktionell und als Verfassende die Beiträge dieser Zeitschrift. Neben abrechnungstechnischen, wirtschaftlich-rechtlichen und berufspolitischen Fragen steht die medizinische Fortbildung in praxisrelevanter Orthopädie, moderner Rheumatologie und angewandter Schmerztherapie im Mittelpunkt. Ausgewählte Beiträge sind von der Bayerischen Landesärztekammer als zertifizierte Fortbildung (CME) anerkannt. Orthopädie & Rheuma ist das offizielle Organ der Interdisziplinären Gesellschaft für orthopädische, unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie e.V. (IGOST).

Metadaten
Titel
Orthopädie & Rheuma
Abdeckung
Volume 15/2012 - Volume 27/2024
Verlag
Springer Medizin
Elektronische ISSN
2196-5684
Print ISSN
1435-0017
Zeitschriften-ID
15002

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie.

Erweitert durch Fallbeispiele, Videos und Abbildungen.


Jetzt entdecken!

Rheumatologe bricht Lanze für Methylprednisolon-Puls-Therapie bei SLE

18.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Es klingt paradox, doch auch Glukokortikoide (GC) können bei systemischem Lupus erythematodes dazu beitragen, GC einzusparen. Der Kniff: Intravenöse Methylprednisolon-Stöße zu Therapiebeginn. Damit gelingen längere Remissionen mit weniger oralen GC.

Difficult-to-treat RA: Manchmal bietet der Blick in andere Disziplinen einen Ausweg

18.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Um bei schwer behandelbarer Rheumatoider Arthritis aus der therapeutischen Sackgasse herauszufinden, macht es mitunter Sinn, um die Ecke zu denken – beim EULAR-Kongress ermunterte ein Rheumatologe seine Zuhörerinnen und Zuhörer zum Brainstorming.

Opportunistische Infektionen: Die beste Behandlung ist die Prävention

17.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Aufmerksame Vorsicht ist besser, als das Nachsehen zu haben. Das gilt auch im Hinblick auf das erhöhte Risiko für opportunistische Infektionen bei Menschen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Genau hinsehen: Polyarteriitis nodosa – oder doch eine SAM?

17.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Die segmentale arterielle Mediolyse (SAM) ist eine oft verkannte, nicht-inflammatorische Differenzialdiagnose bei vermuteter Vaskulitis mittelgroßer Gefäße. Antiinflammatorisch zu behandeln, ist nicht zielführend.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.