Skip to main content
main-content

07.11.2012 | Fortbildung | Sonderheft 2/2012

NeuroTransmitter 2/2012

Psychotherapeutische Versorgung in Deutschland

Bestandsaufnahme

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Sonderheft 2/2012
Autoren:
Prof. Dr. med. Sabine Herpertz, Ch. Roth-Sackenheim

Im internationalen Vergleich verfügt Deutschland über eine große Zahl von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten. Die psychotherapeutische Versorgung scheint allumfassend aufgestellt. Doch es gibt Versorgungslücken, etwa regional in den ostdeutschen Bundesländern oder bei bestimmten Diagnosegruppen. Die künftige Versorgung wäre an der Schließung solcher Lücken zu orientieren und sollte über psychotherapeutische Angebote auch für solche Patienten verfügen, die aufgrund geringer interpersoneller Kompetenz, kognitiven und emotionalen Beeinträchtigungen sowie mangelnder Motivation heute noch durch das Versorgungsnetz fallen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 2/2012

NeuroTransmitter 2/2012 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise